Mittwoch, 1. Februar 2017

[Rezension] These Broken Stars - Jubilee und Flynn

Heyhey ihr Lieben! =)

Zur Nacht habe ich heute wieder eine Rezension für euch und wir heben mal ein wenig ab und begeben uns auf den Planeten Avon.




Titel: These Broken Stars  Jubilee und Flynn
Autor: Amie Kaufman & Meagan Spooner
Übersetzer: Stefanie Frida Lemke
Verlag: Carlsen 
Erscheinungsdatum: 25. November 2016
Seitenzahl: 
493
Preis: 19,99€ (Print)
            13,99€ (eBook)
Reihe: Band 2 von 3 

Amazon ~ Thalia






Klappentext:


Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.
Quelle: Carlsen


Meine Meinung:


Ich habe den ersten Teil der Trilogie total geliebt und habe mich wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut, die mit neuen Protagonisten daherkommt. So geht es in diesem Buch (wie man es dem Titel schon entnehmen kann) um Jubilee und Flynn, die auf zwei unterschiedlichen Seiten stehen und Feinde sind.

Jubilee ist zunächst ein eher undurchdringbarer Charakter, sie verschließt sich sehr vor der Welt draußen und auch vor sich selbst. Sie möchte keine Gefühle zulassen, keine Schwäche zeigen und immer einen klaren Kopf bewahren, denn sie ist Commander auf dem Planeten Avon und trägt die Verantwortung für für sich selbst, ihre Soldaten und die Zivilisten, die ebenfalls auf dem Planeten wohnen. Logischerweise.
Jubilee ist so ein Charakter, den ich am Anfang nicht so recht einschätzen konnte, aber sie war mir nie unsympathisch. Sie macht ihren Job und den macht sie wirklich gut, trotzdem lässt sie mit der Zeit auch Gedanken zu, die eigentlich gegen ihre Prinzipien sind und nach und nach taut sie allgemein etwas auf. Ich mochte ihre Veränderung wirklich sehr und war auch ziemlich beeindruckt von der Frau, die hinter dem Soldaten und Commander zum Vorschein gekommen ist.

Flynn ist ein Rebell auf Avon und somit ein (bzw. der) Feind von Jubilee. Doch er ist so ein guter Mensch, dass er es ziemlich schnell geschafft hat nicht nur mich zu überzeugen.
Flynn ist ein eher ruhiger Charakter, der zwar zu den Rebellen gehört, allerdings nicht kämpfen und erst recht kein Blut vergießen möchte. Er möchte zwar anders behandelt werden, die Sache allerdings auch diplomatisch angehen und es wie vernünftige Erwachsene klären - mit einem Gespräch, statt mit Krieg. Allein diese Eigenschaft hat ihn mir schon wahnsinnig sympathisch gemacht, denn in Büchern werden Rebellen ja oftmals ziemlich erbarmungslos dargestellt, wenn es um ihre Feinde geht.
Nichtsdestotrotz ist Flynn kein Schwächling und er ist auch nicht auf den Kopf gefallen und bringt so eine ideale Mischung mit, die man einfach mögen muss.

Zu meiner großen Freude bekommen auch unsere beiden bekannten Protagonisten aus dem ersten Teil einen Auftritt. Lilac und Tarver wiederzulesen war wirklich schön und auch wenn man besonders von Lilac eher wenig mitbekommen hat, war es toll zu sehen, wie sich die beiden entwickelt haben bzw. wie es ihnen überhaupt so geht.
Tarver hat mir bei seiner ersten "Live-Szene" auch wieder direkt gefallen, die Charaktere in diesen Büchern treffen einfach meinen Geschmack. =)

Auch die anderen Charaktere, die wir hier treffen sind wirklich toll umgesetzt, auch wenn es natürlich einige gibt, die ich absolut nicht leiden kann und einige um die ich bereits trauern muss...
Sie sind allesamt authentisch dargestellt und man bekommt genug von ihnen mit, um sie einschätzen und einsortieren zu können. Die Vielfalt hat mir auch in diesem Band wieder gut gefallen, auch wenn das Hauptaugenmerk ganz klar auf Jubilee und Flynn gelegt wird.

Die Story konnte mich absolut packen, denn es wird wieder spannend, romantisch, emotional und einfach galaktisch-genial. Ja, klingt seltsam. Aber im Ernst: Die Mischung aus den ganzen Elementen hat mich wunderbar unterhalten und ich war so mitgerissen von den Ereignissen, dass ich das Buch kurzerhand sogar zur Arbeit mitgeschleppt habe, damit ich in der Bahn lesen kann. Und dieses Schätzchen hier wiegt schon ein bisschen was. =)

Der Schreibstil hat wieder dafür gesorgt, dass sich das Buch wirklich schnell lesen ließ und ich durch die Seiten nur so geflogen bin. Obwohl alles super beschrieben ist und ich mir alles ganz genau vorstellen konnte (gut, Avon ist auch nicht sonderlich farbenfroh *haha*), fühlten sich die Beschreibungen für mich nie zu lang an und ich bin total in der Geschichte drin gewesen und hatte ganz großes Kopfkino. =)


Fazit:


Eine grandiose Fortsetzung für diese Trilogie, die mich bisher absolut begeistern konnte. Ich bin schon sehr gespannt auf das große Finale und die neuen Protagonisten.


5 von 5 Pfotenherzen von mir




Habt ihr die Fortsetzung auch schon gelesen oder verschlungen? =)

Ich wünsche euch eine Gute Nacht! ♥










Vielen Dank an den Verlag für dieses tolle Buch! ♥




Kommentare:

  1. Hallo Bianca,

    ich mochte das Buch auch sehr, wobei mich die Reihe nicht ganz so wie dich begeistern kann. Trotzdem bin ich sehr zufrieden und auf den nächsten Band gespannt. Die Überraschung mit Lilac und Tarver ist den Autorinnen gelungen, das fand ich schön in die Handlung eingebaut.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Nicole! =)

      Ja, das fand ich allerdings auch toll umgesetzt! ♥ Und ich bin schon wahnsinnig gespannt was noch kommen wird, aber ich denke mal, dass ich es wieder lieben werde. =)
      Vielleicht wird dich der dritte Band ja noch begeistern. =D

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca

      Löschen