Donnerstag, 23. Februar 2017

[Rezension] Ewig - Wenn Liebe erwacht

Heyhey ihr Lieben! =)

Zur Nacht habe ich heute wieder eine Rezension für euch zu einem wirklich märchenhaft-gutem Buch. ♥




Titel: Ewig - Wenn Liebe erwacht
Autor: Rhiannon Thomas
Übersetzer: Michaela Kolodziejcok
Erscheinungsdatum: 23. Februar 2017
Seitenzahl: 392
Preis: 16,99€ (Print)
           14,99€ (eBook)
Reihe: Band 1 von 2

Amazon ~ Thalia







Klappentext:


*Achtung* Verrät meiner Meinung nach zu viel!
Sie hat hundert Jahre geschlafen.
Ein Prinz hat sie wachgeküsst.
Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen ...
Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.
Quelle: Fischer


Meine Meinung:


Hach, auf dieses Buch habe ich mich schon sehr gefreut und es war schlussendlich an einem Nachmittag gelesen. Das sagt schon vieles, oder? =)

Protagonistin Aurora wird nach über 100 Jahren wachgeküsst von ihrer wahren Liebe. Aber ist alles so, wie es die Menschen sagen? Wird Aurora die eine sein, die die Menschen rettet und die ihr Happy End mit ihrem Traumprinzen erlebt?

Tja, mit der harten Realität konfrontiert, findet sich Aurora in ihrem mittlerweile stark veränderten Königreich wieder. Sie ist nicht mehr Zuhause, empfindet keine unsterbliche Lieber für ihren Retter Prinz Rodric und der neue König und die Königin sind milde ausgedrückt, ziemlich unsympathisch. Sehr milde ausgedrückt.
Aurora selbst merkt man ihre Unsicherheit zu Beginn noch sehr stark an. Sie weiß nicht, wie sie mit der neuen Situation umgehen soll, kommt aber auch nicht aus ihrem Prinzessinnen-Sein raus und hält sich an die Dinge, die ihr vor dem hundertjährigen Schlaf eingebläut wurden.
Sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, anerzogen schüchtern, aber in ihr brodelt etwas, das mich fasziniert hat und so konnte mich dieser Charakter absolut für sich gewinnen und ihre Entwicklung ist auch überaus gelungen.

Prinz Rodric, ihre wahre Liebe, ist ein netter Kerl. Wirklich. Er ist lieb, anständig, hört ein bisschen zu oft auf Mutti, aber ansonsten ist er wirklich klasse. Aber auch er ist eher der schüchterne Typ, und auch wenn ich ihn als Freund für Aurora echt gerne hatte, spürte ich die Funken nicht, das Gefühl nicht… da war keine Liebe. Aber zum Glück stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine da.

In Auroras Leben treten noch zwei weitere interessante Männer. Tristan und Finnegan. Ich möchte hier jetzt etwas anmerken, aber ich möchte nicht sagen für wen dieser beiden Herren meine Worte gewählt wurden.
Sie lernt beide kennen, findet den einen interessant, den anderen verachtet sie eher. Eher sehr.
Ich finde, dass einer der beiden Charaktere ganz besonders herausgestochen ist und von ihm möchte ich definitiv noch viel mehr erfahren. Und auf ihn setze ich was Auroras Zukunft angeht, denn ich glaube, dass die beiden ein gutes Paar abgeben könnten.
Der andere Charakter ist zwar nicht uninteressant und ich fand die Passagen mit ihm ebenfalls sehr gut gelungen, allerdings fehlte mir auch hier das Prickeln. Das gab es nur bei IHM, den einen.

Hach ja, ihr sehr – meine unglaublich romantische Ader ist während des Lesens wieder mit mir durchgegangen, dabei dreht sich in diesem Buch nicht mal alles um Liebe.

Hier geht es viel um Auroras Entwicklung, es geht um Selbstbestimmung, um Mut und Kraft und es geht um richtig und falsch. Denn oftmals liegen diese beiden Werte zu nah beieinander und unsere Protagonistin muss sich hier echt durch viel Geschehenes durcharbeiten, um das Licht am Ende des Tunnels zu sehen.
Hierbei schafft es die Autorin uns mit der Geschichte des Landes, der Märchen und dem Hier und Jetzt eine ausgewogene Mischung zu bieten, die für viel Abwechslung und auch für einige Blickwinkel sorgen kann.
Die Handlung war selten vorhersehbar, ich wurde oft überrascht und teilweise auch von einer Heftigkeit überrollt, die mich doch schwer schlucken lies. Aurora war für diese Art des Abenteuers nicht gemacht und muss sich nun durchkämpfen und ich hatte echt Mitleid mit ihr, bewunderte aber auch ihre neu gewonnene Stärke und ihr neues Selbstbild von sich.

Der Schreibstil konnte mich ebenfalls packen, er ist locker und ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlingen können. Die Beschreibungen waren in meinen Augen genau richtig gewählt, ich wurde nicht von Details erschlagen, konnte mir aber ein genaues Bild vor Augen führen und fühlte mich während des Lesens einfach „da“, und das ist immer das schönste Gefühl für mich als Leserin.


Fazit:


Authentische und spannende Charaktere, die eine Geschichte erzählen, die so viel mehr ist, als nur der wahren Liebe Kuss mit einem strahlenden Happy End. Ich habe das Buch absolut verschlungen und freue mich auf den nächsten Teil!

5 von 5 Pfotenherzen von mir 




Werdet ihr das Buch auch lesen? Wie gefällt euch die Idee mit der Geschichte nach dem eigentlichen Happy End? =)

Ich wünsche euch eine wundervolle Gute Nacht! ♥














Vielen Dank an den Verlag für das wundervolle Buch! ♥


Kommentare:

  1. also ich finds interessant und gerne auch die geschichte lesen mag :-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich, das Buch ist echt klasse! ♥

      Löschen
  2. Huhu Bianca,
    ich habe das Buch auch schon hier und bin mächtig gespannt auf diese Fortsetzung von Auroras Geschichte. Die Idee fand ich schon super und werd nun auch bald zu dem Buch greifen! Danke für die schöne Rezi!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Petra,

      Ohhh, dann gib Bescheid wie es dir gefallen hat! Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß mit dem Buch, ich fand es wirklich klasse. ♥

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca

      Löschen
  3. Hallo,
    es geht also weiter nach dem.......und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende. Finde ich super. Man fragt sich doch, was da wohl noch kommt. Nach allem kann es jetzt doch nicht zu Ende sein. Wäre ja zu einfach. Also ich möchte es unbedingt lesen.
    Obwohl....als ich hier las, dass der Prinz zu oft Mutti fragt, musste ich erstmal lachen und frage mich, ob er mir dann nicht zu verweichlicht vorkommt. Hmm, muss es wohl lesen, um es herauszufinden.
    Liebe Grüße
    Anke, der kleine Bücherwurm

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Anke! =)

      Der Prinz war meiner Meinung nach defintiv etwas zu sanft, aber es gibt ja auch noch andere Herren in Auroras Leben, die weitaus spannender waren. Prinz Rodric ist allerdings ein sehr guter Freund. =)
      Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch, wenn es soweit ist. ♥

      Herzliche Grüße,
      Bianca

      Löschen