Montag, 5. Dezember 2016

[Rezension] Das wilde Leben der Jessie Jefferson

Heyhey ihr Lieben! =)

Heute habe ich noch eine Rezension für euch zu einer wirklich niedlichen Fortsetzung einer Reihe.




Titel: Das wilde Leben der Jessie Jefferson
Autor: Paige Toon
Übersetzer: Gisela Schmitt
Verlag: HarperCollins
Erscheinungsdatum: 05Dezember 2016
Seitenzahl: 
302
Preis: 15,00€ (Print)
           12,99€ (eBook)
Reihe: Band 2 von 3







Klappentext:


Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende JohnnyJefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss …
Quelle: HarperCollins


Meine Meinung:


Mir hat der erste Band von rund um Jessie Jefferson schon wirklich gut gefallen und ich habe mich sehr auf diese Fortsetzung gefreut.

Die Geschichte knüpft zeitnah zum ersten Band an und wir sind mit Jessie zurück in England. Ich muss sagen, dass ich es auf der einen Seite klasse finde, wie Jessie sich entwickelt hat, auf der anderen Seite jedoch hat sie mich manchmal mit ihrem Verhalten sehr enttäuscht. Im Endeffekt musste ich meinen Unmut ihr gegenüber darauf schieben, dass sie ja nach wie vor erst 15 Jahre alt ist, trotzdem war ich mit ihren Handlungen nicht immer einverstanden und sie musste ein paar Sympathiepunkte einbüßen. Aber das hielt sich zum Glück in Grenzen und ich bin gespannt ob sie die Punkte im dritten Band wieder einholt. =)
Insgesamt mochte ich Jessie dennoch wieder sehr gerne und ich habe sie gerne auf ihrer Reise begleitet.

In diesem Band lernt Jessie eine neue Freundin kennen und ich mochte die ruhige Art von Lou wirklich gerne. Sie scheint mir gut zu Jessie zu passen, sie ähneln sich in vielen Punkten und ergänzen sich dadurch super.

Tom war wohl der Charakter im Buch, den ich wirklich am liebsten mochte und der mir auch am meisten leidtat. Er ist in Jessie verliebt und ihr neues Leben als Tochter von Johnny Jefferson sorgt für einige Turbulenzen, in die er leider reingezogen wird.

Auch Jack findet in diesem Buch wieder Platz und obwohl ich ihn nicht unsympathisch finde, kann er es in meinem Augen nicht mit Tom aufnehmen. Er ist mir etwas zu einnehmend gewesen und hat in einer bestimmten Richtung einfach keinen guten Einfluss auf Jessie gehabt, was mich sehr genervt hat, wofür er aber auch nicht so wahnsinnig viel kann. Im Endeffekt war es immer noch Jessies Fehler.
Jack scheint mir ein Charakter mit noch einigen Geheimnissen zu sein und ich bin gespannt was wir über ihn noch so im dritten Band erfahren werden.

Insgesamt spielen wieder viele Charaktere große und auch kleine Rollen. Auch Jessies andere Freundinnen kommen wieder vor, ihr Stiefvater Stu, ihr Vater Johnny, deren Familie...
Mir gefällt es, dass es so eine Charaktervielfalt gibt, auch wenn das nach wie vor dafür gesorgt hat, dass viele von ihnen eher blass und unbekannt bleiben.

Die ganze Story hat mir wieder wirklich gut gefallen. Jessie muss sich mit einigen Dingen auseinandersetzen und auch ihr Umfeld spielt eine wichtige Rolle bei ihren Entscheidungen und Beeinflussungen.
Auch wenn die Story hauptsächlich ruhig bliebt, habe ich das Buch schnell gelesen, denn auch ohne Action hält die Geschichte einiges bereit. Und manchmal geht es auch über das Gefühlschaos einer Teenagerin hinaus.
Natürlich werden auch in diesem Band die Gefühle wieder ganz groß geschrieben. Von der ersten großen Liebe, bis hin zu Familie und Freundschaft, dreht sich sehr viel um die Gefühlswelt der Protagonistin, was die Geschichte zwar seichter, aber nicht unspannend macht, sofern man sowas mag natürlich. =)

Der Schreibstil konnte mich auch in diesem Buch wieder überzeugen. Er ist lockerleicht und mit einer Prise Humor, gefühlvoll und trotzdem einfach gehalten. Ich bin sehr schnell durch dieses Buch geflogen und war schon etwas enttäuscht, als es nun zu Ende war. Für mich an einer wirklich fast schon dramatischen Stelle.
Aber keine Sorge, es ist kein wirklicher Cliffhanger. =)


Fazit:


Eine wirklich gute Fortsetzung, die mich wieder überzeugen konnte. Ich mag die Geschichte rund um Jessie Jefferson sehr gerne und bin gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird.

4 von 5 Pfotenherzen von mir




Habt ihr die Reihe auch schon begonnen? Wie gefällt sie euch bisher? =)

Ich wünsche euch noch einen ganz wundervollen Montag! ♥

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat. Den ersten Teil fand ich auch schon ganz schön :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch schon sehr gespannt auf den dritten Band. =) Dir schon mal viel Spaß mit dem zweiten Teil, wenn es mal soweit ist! ♥

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca

      Löschen