Donnerstag, 6. Oktober 2016

[Rezension] Das Juwel - Die weiße Rose

Heyhey ihr Lieben! =)

Es ist Zeit für eine neue Rezension und sie ist wieder ziemlich lang geworden. Hmhm... Ich habe einfach zu viel zu sagen! =D




Titel: Das Juwel - Die weiße Rose
Autor: Amy Ewing
Übersetzer: Andrea Fischer
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 25. August 2016
Seitenzahl: 
391
Preis: 16,99€ (Print)
            14,99€ (eBook)
Reihe: Band 2 von 3

Amazon ~ Thalia







Klappentext:


Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?
Quelle: Fischer


Meine Meinung:


Ich habe mich wahnsinnig auf den zweiten Teil gefreut, da ich den ersten verschlungen und geliebt habe.

Es geht direkt da weiter, wo der erste Band geendet hat (ihr erinnert euch? Mieser fieser Cliffhanger!) und obwohl der erste Band nun auch schon über ein Jahr her war, kam ich sofort wieder in die Geschichte rein und war direkt Feuer und Flamme.

Violet macht in diesem Buch eine sehr starke Entwicklung durch und wird definitiv erwachsener. Sie ist natürlich auch in einer sehr schrecklichen Situation und die Flucht ist mehr als beschwerlich.
Ich mochte Violet bereits im ersten Band wahnsinnig gerne und das hat sich auch hier nicht geändert. Sie ist sehr sympathisch, zeigt Stärke und ist für die Menschen da, die ihr wichtig sind. Sie ist klug, hat ihre Prinzipien und ist auf nette Art und Weise irgendwie auch „stur“, wobei das fast schon wieder falsch klingt. Aber wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, wird das auch durchgezogen, da können die anderen Charaktere noch so viel dagegen haben.

Auf ihrer Flucht ist Violet nicht alleine und so trifft man auf bekannte Charaktere wieder, die ich persönlich bereits im ersten Band in mein Leserherz schließen konnte.

Zum einen ist da Raven und Himmel – ich habe mit ihr gelitten! Die Arme musste so wahnsinnig viel mitmachen und ist so dermaßen zerstört, das hat mir während des Lesens wirklich mein Herz gebrochen. Raven ist ja schon sehr lange eine gute Freundin für Violet und nicht nur Violet tat es weh solche schlimmen Veränderungen an Raven zu sehen. Dass Violet „Glück“ hatte im Gegensatz zu Raven, wurde ja bereits im ersten Band klar, aber nun war es alles noch viel heftiger, weil man den Schaden einfach sehen konnte.
Ich finde Raven als Charakter wirklich toll, sie ist eine treue Freundin und war definitiv zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich würde sie nicht als schwach bezeichnen, aber ihr Limit wurde erreicht und sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst gewesen. Gruselig, die Thematik in diesem Buch ist so gesehen echt nichts für schwache Nerven.

Auch Ash trifft man wieder und ich finde es klasse, dass man in diesem Band mehr über ihn und seine Vergangenheit erfährt. Wobei „klasse“ vielleicht der falsche Begriff ist, denn seine… ähm… Ausbildung ist noch viel verstörender, als die von den Surrogats. Ich habe wahnsinnig großes Mitleid mit ihm, er müsste eigentlich ebenso gebrochen sein, wie Raven es ist. Umso bewundernswerter, dass er weiterhin so ein starker Charakter geblieben ist, der auch noch solche großen Gefühle für Violet entwickeln konnte.
Ich mochte Ash ebenfalls bereits im ersten Band wirklich sehr gerne und nachdem ich nun mehr über ihn erfahren konnte, ist meine Sympathie für ihn noch weiter gestiegen. Ich mag seine Art, wie er mit Violet umgeht und für sie da ist.

Auch die anderen Charaktere konnten mich wieder von sich überzeugen und ich musste feststellen, dass das Grauen keine Grenzen kennt. Wenn ich Personen im ersten Teil bereits gehasst habe, dann weiß ich nicht wovon ich jetzt reden soll. 
Aber unsere liebe Herzogin bringt wieder so einiges fertig und ich würde am liebsten selbst ins Buch springen und dem ein Ende bereit. Krank und grausam, aber wahnsinnig gut dargestellt.
Sämtliche Charaktere können bei mir mit ihrer Vielfalt punkten und ich bin auf weitere Entwicklungen im nächsten Band schon sehr gespannt.

Die Story setzt wie gesagt genau dort an, wo der erste Band aufgehört hatte. Man ist eine längere Zeit auf der Flucht und auch wenn das für einige eher langweilig war während des Lesens, fand ich das Buch von der ersten Seite an wieder spannend und es konnte mich total gut mitreißen. Und ja, auch dieses Buch war mal wieder eines dieser Bücher – Zack und weg. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Die Welt, die Amy Ewing hier erschaffen hat, wird noch mal deutlicher und man versteht als Leser auch mehr vom Hintergrund dieses ganzen Systems. Die Charaktere entwickeln sich weiter und es wird für einige Überraschungen gesorgt. Ich war total in der Geschichte drin, schockiert und hoffnungsvoll zugleich und wurde am Ende mit einem miesen Cliffhanger belohnt, der noch schlimmer ist, als es im ersten Band der Fall war. *flenn*

Der Schreibstil der Autorin ist auch gewohnt leicht und jugendlich und das trotz dieser Thematik. Ich konnte das Buch in einem Rutsch lesen, ohne dass ich Langeweile empfand oder das Bedürfnis hatte eine Pause einzulegen. Perfekt umgesetzt!


Fazit:


Eine grandiose Fortsetzung, die uns Hoffnung macht auf ein episches Finale. Ich bin fasziniert von dem Weltenentwurf und habe die Charaktere sehr in mein Herz geschlossen. ♥

Natürlich volle 5 von 5 Pfotenherzen von mir
 
 


Habt ihr die Fortsetzung schon gelesen? Wie hat sie euch gefallen? =)

Ich wünsche euch einen ganz wundervollen Donnerstag! ♥





Ganz ♥lichen Dank den Verlag für das Rezensionsexemplar

http://www.fischerverlage.de/

Kommentare:

  1. Schön, dass dich auch der 2. Teil überzeugen konnte. Ich erinnere mich irgendwie gar nicht mehr an das Ende vom ersten Teil, muss ich mal ne spoilerhaltige Rezension lesen :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, ich glaube du kommst super schnell wieder rein, wenn du mit dem zweiten Teil beginnst! =D Zumindest mir ging es so. =)

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca

      Löschen