Montag, 5. Oktober 2015

[Rezension] Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Heyhey ihr Lieben! =)

Zur späten Stunde habe ich heute wieder eine Rezension für euch zu einem brandaktuellen Buch, das wirklich absolut lesenswert ist! ♥ =D



Titel: Black Blade - Das eisige Feuer der Magie
Autor: Jennifer Estep
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Verlag: Piper
Erscheinungsdatum: 05. Oktober 2015
Seitenzahl: 353 (Print)
Preis: 14,99 (Print)
            11,99€ (eBook)
Reihe: Band 1 von 3
Amazon ~ Thalia



Klappentext:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.
Quelle: Piper


Meine Meinung:

Hach ja, auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut und ich war sehr gespannt auf die Umsetzung. =)

Aus der Ich-Perspektive von Lila erlebt man ein Abenteuer der anderen Art. Lila lebt an einem Ort, an dem es Magie gibt und reiche, starke Familien, die praktisch um die Herrschaft kämpfen.
Sie ist eine wundervolle Protagonistin, stark und witzig, aber auch sehr verletzlich bzw. verletzt. Mir hat die Mischung ihres Charakters wirklich gut gefallen, sie war für mich durchweg authentisch und ich habe sie von Anfang an in mein Herz geschlossen. Durch ihren Witz und ihren Sarkasmus zeigt sie eine ganz besonders charmante Seite an sich und ich fühlte mich „in ihrer Nähe“ einfach wohl. =)

Ein ebenfalls sehr sehr charmanter Charakter *harhar* ist Devon. Er ist mal nicht der typische Bad Boy, er ist wirklich nett, einfach sympathisch und das von Anfang an. Devon hat seine Laster zu tragen und mir hat seine Art sehr gut gefallen, seine Fürsorge für andere Menschen, die sich seinetwegen in Gefahr bringen. Auch wenn er einige Geheimnisse mit sich trägt, hatte ich nie das Gefühl von ihm betrogen worden zu sein, er ist ein ehrlicher Kerl, der sich selbst und seine Liebsten einfach schützen möchte.

Sein bester Freund Felix hat mir auch total gut gefallen! =D Nur tolle Charaktere hier *haha*. Felix ist ein Plappermaul und ich habe ihn direkt in mein Herz geschlossen.
Das gleiche gilt für Mo, er hat auf Lila aufgepasst nach dem Tod ihrer Mutter. Mo ist zwar ein ziemliches Schlitzohr, aber seine Fürsorge für Lila hat mich von Anfang an überzeugen können und ich mag ihn einfach total. =)

Neben den ganzen sympathischen und lieben und tollen Charakteren, gab es natürlich noch die bösen Schurken (oder zumindest so ähnlich ^^) und hier wurde ich echt überrascht und auch wenn ich die Leute natürlich nicht mochte, fand ich sie trotzdem unheimlich gelungen. Ein Buch ohne gute Antagonisten ist in diesem Genre einfach undenkbar! =D

Jennifer Estep schafft es auch in diesem Buch mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen zu nehmen. Ihre „Welt“, die Mischung aus Real und Fantasy, hat mir sehr gut gefallen.  Ich mochte z.B. ihre kleinen Pixies (sie helfen den Menschen im Haushalt), aber auch einfach die Magie. Gaben und Talente spielen in diesem Buch eine große Rolle, nicht nur für einzelne Personen, sondern auch für die Familien in der Stadt, den „Clans“, die alle absolut mächtig sein wollen. Die Story ist unglaublich spannend, ich habe sie total genossen und freue mich auf die Fortsetzung. Neben der Spannung, den Kämpfen und den Fehden zwischen den Familien, kommt auch die Gefühlswelt in diesem Buch nicht zu kurz. Familien, Freunde, Liebe… Gefühle sind in allen Facetten vorhanden und das wirklich überaus gelungen. =)

Der Schreibstil ist gewohnt wundervoll von der Autorin. Sie schreibt sehr jugendlich, sehr „frei von der Leber weg“, aber das macht ihren Charme einfach aus. Ich liebe Jennifer Esteps Leichtigkeit in jedem Satz, ihren Witz, ihre Authentizität. Ich fühlte mich mit der Geschichte auf einer Augenhöhe, war mittendrin und stand nicht nur daneben oder saß nur davor ;-)
Und jetzt brauche ich Band 2 – es war einfach nur zu gut! =D


Fazit:

Toll, toll, toll! Super Charaktere, eine spannende, emotionale Geschichte, ein mitreißender Schreibstil, ein absolutes Erlebnis.
Wörter können Magie sein und Jennifer Estep kann einfach zaubern! Perfekt! ♥

5 von 5 Pfotenherzen von mir



Werdet ihr "Black Blade" lesen oder habt es schon getan? Was hat euch gefallen oder was erwartet ihr vom Buch? =)


Ich wünsche euch eine ganz wundervolle Gute Nacht! ♥











Ich bedanke mich ganz ♥lich beim Verlag für dieses Vorabexemplar! ♥



Schon gesehen? Jennifer Estep ist auf der Frankfurter Buchmesse und ihr könnt sie treffen!



Kommentare:

  1. Hey Bianca, habe die Rezi zwar jetzt nur am Anfang gelesen, aus Angst vor spoilern, aber ich bin mir sicher, dass ich es auch ganz toll finden werde. bin schon sooo gespannt auf das Buch u bekomm es einfach nicht. mensch, hoffe, es kommt dann auch bald bei mir an :D
    Lg Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Tina! =)

      Haha, alles klar ^^" Grundsätzlich versuche ich Spoiler ja zu vermeiden, aber ich verstehe das ;-)
      Ich drücke dir die Daumen, dass es bald ankommt und dir gefällt! Es muss einfach =D

      Ganz liebe Grüße zurück! ♡
      Bianca

      Löschen
    2. Hellöle - weißt ja wie das ist. Besser vorher aufpassen um ganz unbelastet mit dem Buch zu starten. habe hier nicht einmal richtig die Inhaltsangabe gelesen, um ganz frei mit dem Kopf zu lesen xD
      Das hoffe ich AUCH!! :D
      GlG Tina

      Löschen
  2. Hallo Bianca,

    eine sehr schöne Rezi hast du hier geschrieben =)
    Black Blade steht bei mir auch noch auf der WuLi und ich denke, es wird ganz bald (vielleicht auf der Buchmesse? ^^) bei mir einziehen xD

    Liebe Grüße
    Nina von http://buecherrausch.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich dir echt zustimmen, die Rezi trifft voll meine Meinung von dem Buch.
    Um ehrlich zu sein, wenn ich die Wahl zwischen Felix und Devon hätte, würd ich glatt Felix nehmen :D Und nicht nur, weil ich mich nicht mit Lila anlegen wollen würde :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen