Mittwoch, 9. September 2015

[Rezension] Zeugenkussprogramm

Heyhey ihr Lieben! =)

Heute habe ich zur Nacht wieder eine Rezension für euch zu einem wirklich lohnenswerten Titel! =)



Titel: Zeugenkussprogramm
Autor: Eva Völler
Übersetzer: -
Verlag: One
Erscheinungsdatum: 13. August 2015
Seitenzahl: 361 (Print)
Preis: 14,99€ (Print)
            11,99€ (eBook)
Reihe: Band 1 von ?
Amazon ~ Thalia






Klappentext:


Emily, 17, kann es nicht fassen: Nur weil der neue Freund ihrer Mutter sich mit den falschen Leuten eingelassen hat, gerät ihr Leben in Gefahr. Sogar ein Personenschützer wird für sie abgestellt. Pascal, jung und gutaussehend, geht ihr mit seinem Machogehabe allerdings ziemlich auf die Nerven. Schließlich muss Emily sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land, aber Idylle sieht anders aus! Auf einmal ist jeder verdächtig, und Emily weiß nicht, wem sie vertrauen kann. Nur auf Pascal ist Verlass, er bleibt ihr wichtigster Kontaktmann. Dumm nur, dass Emily und er sich ständig zoffen. Doch wie sagt schon ein altes Sprichwort: Was sich neckt ...
Quelle: One


Meine Meinung:

Auf das Zeugenkussprogramm war ich ja schon sehr gespannt, da ich von der Autorin schon länger mal was lesen wollte und der Inhalt mich total angesprochen hat. =)

Aus der Ich-Perspektive von Protagonistin Emily (genannt Emmy) erleben wir dieses Kiss& Crime Abenteuer, das es wirklich in Sich hat. Emmy ist 17, Abiturientin und ein kluger Kopf, manchmal etwas blauäugig, aber auf jeden Fall liebenswert. Ich fand sie von Anfang an sehr sympathisch und fand ihre Erlebnisse wirklich schrecklich, sie tat mir ehrlich leid und ich habe die ganze Zeit mit ihr gehofft, dass dieser Albtraum bald sein Ende findet.

Mit ihrer Mutter und ihrer Oma (genannt Omi ^^) beginnt sie ein neues Leben im Zeugenschutzprogramm in der Rhön. Der Umzug war natürlich ziemlich extrem, schließlich lebte sie ihr Leben lang in Berlin, aber Omi wollte an ihren Heimatort zurück für das Programm.

Die Mutter ist ebenfalls ein sehr sympathischer Charakter, allerdings ist sie wirklich ziemlich… naiv will ich es nicht nennen. Sie verschenkt gerne ihr Herz, sagen wir mal so ^^.

Die Omi war grandios! Sie ist Autorin für diese typischen historischen Liebesromane und nimmt ihre Szenen ständig auf ihr Diktiergerät auf. Es war absolut großartig, wie man ihre Buchcharaktere auf dem Weg der Lust und des Verbotes so nebenbei beobachten konnte. Und alle anderen hörten auch ständig gebannt zu. ^^

Der super heiße Zeugenschützer Pascal ist unser „Kiss“ in diesem Buch. Hach ja, mir hat er ja auch gut gefallen und die Beziehung zwischen Emmy und ihm ging zwar echt schnell voran, beziehungsweise gleich von 0 auf 100, aber mir hat es sehr gut gefallen und ich konnte ihn mir gut vorstellen. =)

Auch die anderen Nebencharaktere waren wirklich gut aufgebaut, interessant, unscheinbar, bedrohlich. Ich fühlte mich sehr in der Geschichte angekommen und wollte gar nicht aufhören zu lesen. =)

Insgesamt hätte ich das Buch zu Beginn schon so bewertet, dass der „Kiss“-Teil den „Crime“-Teil überlegen ist, aber besonders gegen Ende nimmt der Fall richtig an Fahrt auf und es kommt zu spannenden Wendungen, die ich so wirklich nicht erwartet habe.

Alles zusammen genommen ist das Buch tatsächlich spannender als gedacht. Ich hatte einen kleinen Fall erwartet und die große Liebe mit dem Zeugenschützer, aber es war tatsächlich sehr ausgewogen und obwohl ich kein Krimifan bin, hat mich dieses Buch einfach gepackt. Wahrscheinlich lag das an der Jugendbuch-Komponente, die mir unheimlich gut gefallen hat und ich war sofort in diesem Strudel aus Zeugenschutz, Lebensgefahr und Liebe gefangen und habe das Buch wie nichts ausgelesen gehabt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, ich war mitten im Geschehen, fühlte mich aber nicht mit vielen Details überfordert oder von zu schnellen Handlungen erdrückt. Es war das richtige Maß an jugendlicher Sprache und guten Beschreibungen, sodass ich vollkommen ins Buch tauchen konnte, alle Bilder genau vor Augen hatte, aber den Fokus nicht verloren habe.

Ich bin auf jeden Fall total begeistert von dieser lockerleichten Geschichte mit Krimi und Romanze und bin schon gespannt, was die Reihe „Kiss & Crime“ noch weiterhin bereithalten wird. =)


Fazit:

Ein spannender, gelungener Jugendkrimi mit Zeugenschutz und einer niedlichen Romanze. „Kiss & Crime“ sind gut ausgewogen und die Story konnte mich absolut packen. Herzliche Charaktere und ein toller Schreibstil runden das ganze Buch ab und ich warte gespannt auf mehr davon.

5 von 5 Pfotenherzen von mir





Habt ihr das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? =)



Ich wünsche euch eine ganz wundervolle Nacht! ♥







Ganz herzlichen Dank an den Verlag und bdb! ♥


1 Kommentar:

  1. Huhu *wink

    wieder eine sehr schöne Rezi :)
    Hört sich echt gut an, obwohl ich auch eher bedenken bei dem Buch habe. Vielleicht sollte ich mir mal die Leseprobe durchlesen ;) Landet auf jeden Fall erstmal auf meiner Wunschliste ;)

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen