Montag, 24. August 2015

[Rezension] Klar ist es Liebe

Heyhey ihr Lieben! =)

Heute Abend habe ich wieder eine Rezension für euch zu einem wundervollen Buch für einen ruhigen, sonnigen Nachmittag. ♥



Titel: Klar ist es Liebe
Autor: Sandy Hall
Übersetzer: Maren Illinger
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 20. August 2015
Seitenzahl: 268 (Print)
Preis: 14,99€ (Print)
            12,99€ (eBook)
Reihe: Nein
Amazon ~ Thalia





Klappentext:

Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?
Quelle: Fischer


Meine Meinung:

In dieses Buch habe ich mich direkt verleibt, nachdem ich den Trailer dazu gesehen habe.

Es geht um zwei Verliebte – Gabe und Lea – die in ihrer Beziehung einfach nicht vorankommen. Sie schwärmen beide vom anderen, trauen sich aber nicht den anderen anzusprechen und wer bekommt das alles mit? Richtig – jeder! Nur die beiden nicht.

Deshalb ist dieses Buch auch aus „jeder“ Sicht geschrieben, nur nicht aus der von Lea oder Gabe. Man liest die ganze Geschichte um die beiden aus Sicht von Leas Freund, Gabes Bruders, eines Busfahrers, einer Starbucks-Bedienung, einer Bank, ja sogar eines Eichhörnchen und noch einigen mehr.
Deswegen ist es schwierig hier auf alle einzugehen. "Herzenscharakter" (wenn man das so sagen kann ^^) war das Eichhörnchen, definitiv! Bei ihm musste ich ständig lachen, weil es einfach so zuckersüß war! ^^
Auch die anderen Charaktere sind allesamt liebenswert und ich konnte jeden Charakter für sich gut verstehen. Das finde ich ziemlich schwierig, denn eine Passage von einer Person geht wirklich nicht lange, bevor der nächste zu Wort kommt, der nächste, der nächste, der erste, der nächste, der dritte, der nächste… ^^
ABER es war tatsächlich absolut nicht schwierig da mitzukommen, ganz im Gegenteil. Natürlich helfen die Überschriften, aber da jeder Charakter sich wirklich sehen lassen konnte und so speziell war, konnte man sie allein von ihrer Art her schon sehr gut unterscheiden.
Ich finde, dass jeder Charakter etwas hatte und ich mochte sie alle total gerne. Vielleicht ist der Busfahrer noch besonders zu erwähnen, irgendwie haben mich seine Passagen sehr mitgenommen, ich weiß nicht mal wieso ^^‘
Auch Gabes Bruder war ein total toller Kerl… ach, das läuft so nicht. Ich kann jetzt doch nicht über alle 14 Erzähler etwas sagen *haha*
Lasst euch einfach selbst von ihnen entführen ;-)

Besonders witzig an dem Ganzen finde ich ja, dass man auf ein Pärchen hofft, von dem man nie selbst etwas liest. Man „hört“ sie nur mit Anderen sprechen, aber man ist nie in deren Gefühlswelt vollkommen drin und trotzdem fühlte ich alles mit. Es war so gut aufgebaut, dass Lea und Gabe wirklich der Mittelpunkt waren, ohne dass man aus deren Sicht liest. Sehr beeindruckend auf jeden Fall und neben der sehr gelungenen Umsetzung, ist die Idee schon der absolute Knaller! =)

Der Schreibstil ist lockerflockig und himmlisch leicht. Da das Buch nicht sehr dick ist, hat man hier wirklich eine Geschichte für einen sonnigen Sonntagnachmittag, an dem man einfach nur eine zarte Liebe spüren will, die ganz ohne Kinkerlitzchen absolut fesselnd ist.

Ich war einfach nur total begeistert von der Geschichte. Ich möchte bei dieser Rezension nicht zu sehr ins Detail gehen, denn eigentlich ist alles klar. Diese Liebesgeschichte ist ganz einfach, ohne Extras oder großes Trara und trotzdem ist sie einfach wundervoll.


Fazit:

Eine wunderschöne, leichte Liebesgeschichte mit einer grandiosen Idee. 14 Leute kommen zu Wort, nur das Paar selbst nicht. Wunderbar umgesetzt ergibt es ein wundervolles Buch für einen sonnigen Nachmittag, an dem man einfach nur fühlen will.

5 von 5 Pfotenherzen von mir



Habt ihr das Buch gelesen? Wie gefällt euch die Idee von 14 Erzählern? =)


Ich wünsche euch einen wundervollen Abend! 







Ich bedanke mich ganz ♥lich für dieses tolle Buch beim Verlag! =)

Kommentare:

  1. Huhu,

    ein Eichhörnchen? Wie knuffig!
    Die Idee ist ja ziemlich cool, das aus so vielen verschiedenen Sichten zu machen.
    Tolle Rezension!
    Liebe Grüße,
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bianca,

    ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal von dem Buch gehört und die Idee hat mir auf Anhieb gut gefallen. Deine Rezension macht nun große Lust, das Buch möglichst bald zu lesen. :-)

    Liebe Grüße,
    Hanna
    http://zwei-sichten-auf-buecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Liebes,

    ich mochte das Eichhörnchen auch am Liebsten. Es war sooooooo putzig. ❤❤❤
    Schön, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat wie mir.

    Knutscha :-***

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es nur mittelmäßig! Irgendwann würde es langweilig und auch die Liebesgeschichte fand ich wenig knisternd oder romantisch! Aber ich glaube, ich stehe mit meiner Meinung alleine da....LG

    AntwortenLöschen
  5. Hi Bianca,

    das hört sich wirklich interessant an, vor allem die Perspektive! Das ist nämlich einfach mal was Anderes!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Bianca =)  (。◕‿◕。)


    Lieben Dank für deinen Besuch bei mir , ich habe mich total gefreut =)
    Wow das buch habe ich auch erst gelesen, meine Rezension kommt am Freitag dazu. Ich sehe das ganz genauso wie du. Es ist einfach wunderschön und so.....romantisch irgendwie =) Die Passagen mit dem Eichhörnchen waren sooo süß ^^

    Tolle Rezi *klatsch*

    liebe Grüße und einen ganz tollen Mittwoch
    Laurie  (。◕‿◕。)

    AntwortenLöschen