Samstag, 22. August 2015

[Rezension] Engelsklingen - Flamme und Stahl

Heyhey alle zusammen! =)

Heute erscheint der zweite Roman meiner lieben Maria und da ich das Buch vorab schon lesen durfte, bekommt ihr heute zum Release direkt meine Rezension! =)




Titel: Engelsklingen - Flamme und Stahl
Autor: Maria Engels
Übersetzer: -
Verlag: Indie
Erscheinungsdatum: 22. August 2015
Seitenzahl: 312 (Print)
Preis: 8,99€ (Print)
            2,99€ (eBook)
Reihe: Band 1 von ?
Amazon





Klappentext:
Der Krieg zwischen Engeln und Dämonen hat die Welt brennen lassen. Vorerst herrscht Waffenstillstand und beide Armeen haben sich zurückgezogen, doch sie wissen, dass die letzte Schlacht noch nicht geschlagen ist.
Als einer der Engel, der die Menschen in Venedig vor den Übergriffen der Dämonen schützt, beobachtet Leliel täglich, wie sie sich ohne Strom und fließend Wasser in den ausgetrockneten Kanälen der Stadt durchschlagen – bis plötzlich in schwarze Roben gekleidete Gestalten auftauchen und die wenigen Überlebenden entführen. Leliel macht sich an die Verfolgung und findet sich bald in einem Gewirr aus Lügen und Intrigen eines jahrhundertelangen Zwists wieder.
Quelle: Amazon


Meine Meinung:

Nachdem ich immer wieder ein paar Häppchen des Buches zugeworfen bekommen habe und „probieren“ durfte, war ich wirklich sehr gespannt auf das komplette Buch und das Abenteuer, welches mich beim Lesen erwarten würde.

Der Protagonist Leliel, Engel der Flammenlegion,  war am Anfang schon ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn er ist nicht gerade ein großer Sympathieträger *haha* Er ist ziemlich stur, etwas eingebildet und kann sehr launisch sein. Mit der Zeit lernt man ihn und seine Geschichte aber etwas besser kennen und ich war nicht mehr so schlecht auf ihn zu sprechen, wie zu Beginn des Buches ^^ Ganz im Gegenteil: Bis auf seinen Schnitzer bei... *piep* war er mir sogar echt sympathisch geworden. =D

Er ist mit Natiel unterwegs, einem Engel der Stahllegion, der so ziemlich das Gegenteil von Leliel ist. Er ist super aktiv, weiß mit Menschen umzugehen, ist cool und versucht es jedem recht zu machen. Allerdings ist er teilweise auch ziemlich überdreht und ich habe manchmal gemeinsam mit Leliel die Augen über diesen Engel verdrehen können. ^^

Bei ihrer Dämonensuche werden sie noch von zwei Menschen begleitet, Mattia und Ti. Auch wenn Mattia Ti gegenüber sehr einnehmend und aufdringlich ist, mochte ich ihn von Anfang an sehr gerne, da ich wahrscheinlich ganz ähnlich reagiert wie er. Also nicht einnehmend, sondern besorgt. Schließlich kommen da plötzlich zwei Typen daher und wollen gemeinsam mit ihnen Verbrecher suchen. O.O
Ti hingegen ist von Mattia etwas genervt, aber auch sie ist ein wirklich guter Nebencharakter. Sie wirkt bisschen naiv, ist aber auf keinen Fall dumm und sie ist sowas wie der Ruhepol für die drei Typen, die sich wahrscheinlich ohne sie schon tot geprügelt hätten, bevor die Suche losgegangen wäre ^^.

Auch die anderen Nebencharaktere, die angeschnitten wurden, waren sehr interessant und hatten spannende Aspekte zu bieten. Ich bin ja gespannt, ob man von einigen zukünftig noch mehr hören wird. =)

Achja: Warum die Engel überhaupt Dämonen suchen? Und das auch noch mit Menschen? Tjaaa, so ein blöder Trupp Dämonen hat Menschen angegriffen und einige davon als Geiseln genommen. Unter anderem auch die Freundin von Mattia und Ti und wenn das kein Grund ist sich zusammenzuschließen... ^^
Für die Engel stinkt es gewaltig nach dem Start für etwas Großes, Furchtbares und die Menschen können ihnen nun mal helfen. Aber man merkt immer wieder, wie wenig Leliel sich aus den Menschen macht ^^ Zum Glück passt Natiel ein bisschen auf =)

Die ganze Storyidee hat mir wirklich gut gefallen, ich fand die Kämpfe, das Drumherum um die Entführung (und natürlich die Suche nach den Entführten) wirklich sehr spannend. Hier und Da gab es mal Kleinigkeiten, die man schon etwas ahnen konnte, aber die Autorin schafft es trotzdem mit Überraschungsmomenten zu punkten. Gerade zum Ende hin passiert wirklich viel, aber man fühlte sich nicht überfordert von den ganzen Aspekten, die plötzlich einfließen und die Geschichte noch „bunter“ gestalteten. =)
Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie bei ihrem Debüt bereits, gut gefallen. Ich persönlich mag ja etwas ausführlichere… „Schnörkelschrift“. In diesem Buch schreibt die Autorin sehr gerade, fast schon hart, das hat mir nicht immer zugesagt, passt aber auf alle Fälle zu der Art der Geschichte. Oft ging es auch nicht sooooo schnell und ich fühlte mich besser im „Lesefluss“, manchmal ging es aber auch einfach: Zack, zack, zack. Da war ich dann etwas überfordert ^^.
Aber wie gesagt: Ich denke, dass der Stil zur Geschichte passt, ich hatte einfach an einigen Ecken und Kanten kleine Problemchen mit der Story. Ich stehe ja sehr auf Gefühle, die sind hier aber eher weniger vorhanden, hier gibt es ein zentrales Problem, an dessen Suche nach der Lösung sich gehalten wird. Und da der Protagonist so ist, wie er ist, passen auch große Gefühle einfach nicht rein ^^.
Das musste ich erst mal verkraften! =D


Fazit:

Eine spannende Fantasygeschichte mit einem besonderen Protagonisten und einer tollen Idee. Dämonen und Engel mischen eine dystopische Welt ziemlich auf und sorgen für ein großes Abenteuer, das (leider) weniger Gefühle zulässt. Trotzdem ist die Geschichte rundum gelungen und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit einigen Leutchen! =) 


4 von 5 Pfotenherzen von mir





Und falls ihr jetzt neugierig geworden seid: Heute bekommt ihr das eBook noch für 1,99€. Lasst es euch nicht entgehen! Es lohnt sich wirklich! =)


Ich wünsche euch allen einen wundervollen Samstagabend! ♥


1 Kommentar:

  1. Super Rezension!! Bin begeistert! Das Buch hatte ich so noch gar nicht auf dem Schirm! Muss ich mir aber echt ansehen! Deine Rezension hat lust darauf gemacht!!

    xo
    Christl
    http://buecher-newswelt.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen