Donnerstag, 30. Juli 2015

[Rezension] Grotesque

Heyhey ihr Lieben! =)

Heute wieder als Gute-Nacht-Gruß eine Rezension für euch ;-)




Titel: Grotesque
Autor: Page Morgan
Übersetzer: Kirsten Borchardt
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 11. August 2014
Seitenzahl: 461 (Print)
Preis: 14,99€ (Print)
             11,99€ (eBook)

Reihe: Band 1 von 3







Klappentext:

Als die junge Ingrid nach Paris kommt, um sich von einem Skandal in der Londoner High Society zu erholen, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht: Erst verschwindet ihr Zwillingsbruder Grayson spurlos, und dann wird die Stadt von einer Reihe geheimnisvoller Todesfälle erschüttert. Ingrid macht sich auf die Suche nach Grayson und gerät plötzlich ins Visier höllischer Mächte. Hilfe bekommt sie von dem ebenso schönen wie missmutigen Luc. Was Ingrid nicht weiß: Luc ist ein Gargoyle, und sein Schicksal ist untrennbar mit Ingrids verbunden ...
Quelle: Heyne


Meine Meinung:

Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste und ich war sehr gespannt auf den Inhalt und die Umsetzung. =)

Gleich zu Beginn wird es schon direkt spannend im Prolog und ich musste unbedingt wissen, was jetzt los ist.

Da stolpert einem auch schon die Protagonistin Ingrid vor die Füße. Sie hat mir von vorne rein gefallen, auch wenn sie ihre kleinen Macken hatte, mit denen ich weniger klar kam ^^. Insgesamt ist sie aber sehr liebenswert, neugierig und vor allem sehr stark. Sie ist eine auffallende Persönlichkeit, die ganz genau weiß was sie will und dafür auch bereit ist alles zu geben. Man liest viel aus ihrer Sicht, aber da man ständigen Perspektivenwechsel hat, fühlte ich mich manchmal etwas überrumpelt, wenn ich doch gerade in der Geschichte drin war, eben gerade aus ihrer Sicht- und Erzählweise.

Eine weitere zentrale Rolle übernimmt Ingrids kleine Schwester Gabby, bei der ich mir von Anfang an etwas unschlüssig war, ob sie mir nun sympathisch ist oder eher nicht *haha*. Aber in den meisten Fällen hat sie mir dann doch sehr gut gefallen und sie war auf alle Fälle ein Charakter zum Mitfiebern und mitleiden.

Und was wäre eine solche Geschichte ohne den typischen Bad Boy, der so mega gut aussieht und Geheimnisse mit sich trägt. Tada - Luc! =) Luc war ein sehr toller Charaker, ja teilweise etwas vorhersehbar, aber dennoch mochte ich ihn. Dadurch, dass man auch seine Sichtweise liest, weiß man gleich von Beginn an über ihn Bescheid und fiebert praktisch ein bisschen zu dem Moment hin, an dem Ingrid es ebenfalls alles erfahren wird. Er ist ganz klassisch mega gut aussehend, abweisend, mysteriös. Geballte Ladung Bad Boy, der dann doch noch ein bisschen heraus sticht ;-).

Auch aus Sicht des Bruders liest man einige Passagen im Buch. Hier bin ich mir allerdings etwas unschlüssig, ob ich das gut fand oder nicht. Ingrid und Gabby suchen ihn schließlich und man weiß vor ihnen wo er ist, wie es ihm geht und wer ihn festhält. Ehrlich gesagt, war mir das alles zu viel, da man es auch schon gleich am Anfang alles beschrieben bekommt. Das hat etwas Spannung aus der Geschichte genommen.

Die Nebencharaktere haben mir insgesamt auch alle sehr gut gefallen. Hier und da wirkten bestimmte "Dinge" etwas aufgesetzt, aber bei einigen Sachen musste es auch so sein, das erfährt man dann noch ;-). Insgesamt hat mir die ganze Konstellation der Charaktere, deren Eigenschaften und Beziehungen wirklich sehr gut gefallen und ich fühlte mich während des Lesens sehr wohl. =)

Bis auf die bereits angesprochene (zeitweise) fehlende Spannung durch den heftigen Input, war ich sehr zufrieden mit der Storyidee und der sprachlichen Umsetzung. Ich wollte unbedingt weiterlesen, mochte das Setting sehr und alles wirkte für mich stimmig und ich hatte riesen Spaß beim Lesen. Natürlich war auch oft genug Spannung vorhanden, sonst wäre ich ja nicht so gefesselt gewesen =D. Insgesamt wirklich eine ganz tolle Idee.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls unheimlich gut gefallen. Er war sehr bildhaft und ausführlich, aber nicht ZU ausführlich. Es wurde ein gutes Mittelmaß gewählt, es wirkte alles lebendig und war wirklich fabelhaft beschrieben.


Fazit:

Tolle Protagonistin gefangen in einer wirklich tollen Story mit wunderbaren Umsetzung. Zeitweise fehlte etwas die Spannung bzw. es wurde zu viel vorweg genommen, nichtsdestotrotz war ich gefangen und habe es einfach geliebt in diese Geschichte zu tauchen.

Knappe 5 von 5 Pfotenherzen von mir



Kennt ihr das Buch schon? Wie hat es euch gefallen? =)

Ich wünsche euch allen eine wundervolle Gute Nacht! ♥





Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar




Kommentare:

  1. Hey Bianca *-*

    Aii schon wieder ein Buch das du mir schmackhaft machen konntest :D
    Also ich finde es hört sich sehr toll an und ich wollte es ja auch mal lesen.
    Meine Kitty ist übrigens da *-* Hach sie ist sooo süß xD
    Und die Lesezeichen und Proben, hihi danke ich mag sowas voll.
    Jetzt hab ich auch gleich schon wieder eine Reihe die ich haben MUSS xD Dieses Spellbound ;D
    Und ein paar von den Mangas fand ich auch ziemlich cool ;)

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey du : ) *stubs*
    jahaaaaaa wie ich das übersehen habe hier. Es freut mich total das dir dieses Buch insgesamt gut gefallen hat weil ich ja auch so begeißtert davon bin ^^ Ich liebe ja alles was mit den Wesen zu tun hat wie die Hölle : )
    Tolle Rezi
    Liebe Grüße
    Romi *knuff*

    AntwortenLöschen