Dienstag, 7. Juli 2015

[Aktion] Gemeinsam Lesen #18 ~ Teardrop

Heyhey ihr Lieben! =)

Es ist wieder Dienstag und somit Zeit für "Gemeinsam Lesen". Und dieser Dienstag ist so besonders. Der Poststreik ist zu Ende und ich bin absolut hibbelig, ob ich nun nach über drei Wochen heute endlich mal wieder was im Briefkasten finden werde. *wah*

"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion von Asaviels Bücher-Allerlei und wird von Schlunzen-Bücher weitergeführt.






1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe das Buch "Teardrop" noch mal von vorne begonnen, nachdem es viel zu lange pausiert wurde. Ich befinde mich gerade auf Seite 80 von 515.





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Cat Estes hatte eine bestimme Art, die linke Augenbraue hochzuziehen und eine Hand in die Hüfte zu stemmen, was soviel hieß wie Spuck's aus, wie Eureka wusste.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich erwarte eigentlich ziemlich viel von diesem Buch, denn dieses wunderwunderschöne Cover und der Klappentext sprechen mich absolut an. Die ersten 80 Seiten habe ich praktisch schon inhaliert, weil es wirklich gut geschrieben ist und mich die Thematik bisher auch wirklich überzeugen konnte. Ich hoffe sehr, dass ich noch meine absoluten Highlightmomente mit diesem Schatz haben werde  und freue mich schon sehr aufs Weiterlesen! ♥



4. Gibt es Bücher, auf die du theoretisch neugierig bist, die du aber aus einem Grundsatz heraus nicht liest, weil sie z.B. von einem Autor geschrieben sind, den du nicht magst oder weil sie in einem Verlag erschienen sind von dem du nicht überzeugt bist?

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht so ganz was ich hier schreiben soll ^^.
Grundsätzlich möchte ich mal eben festhalten, dass ich niemals spannende oder interessante Bücher ausschließen würde, weil sie im Verlag X erschienen sind. Es gibt für mich einfach keinen Verlag, den ich für immer aus meinem Leben ausschließen würde, außer er will die Weltherrschaft und durch den Verkauf seiner Bücher erschafft er sich ein böses Imperium. Gut, in diesem Fall würde ich vielleicht tatsächlich noch mal darüber nachdenken, ob ich Bücher von Verlag X kaufen würde, ich gebe es zu.

Im Prinzip gilt das gleiche auch für Autoren: Ich möchte grundsätzlich keinen Autoren für immer aus meinem Bücherregal fernhalten. Klar, es gibt Autoren, die mich beim ersten Mal tatsächlich nicht überzeugen konnten und bei denen ich vielleicht einmal mehr überlegen und nicht direkt blind kaufen würde. Ich würde mir Meinungen durchlesen und vielleicht bisschen warten, aber wenn der Inhalt so sehr nach mir ruft, dann wird dem Autoren einfach eine zweite Chance gegeben. Oder auch eine dritte, vierte, fünfte.
Das ist im Prinzip auch ganz einfach zu erklären: Autoren wachsen mit ihren Aufgaben. Es ändert sich womöglich der Stil, oder es wird einfach ganz anders auf ein Buchprojekt eingegangen, weil mehr Herzblut drin steckt oder was auch immer. Jeder Autor kann sich weiterentwickeln, sich ausprobieren, wachsen und in irgendeiner Phase kann mich der Autor vielleicht ja auch total umhauen. 
Aus meinem Bücherregal verbannt zu werden ist daher keine Alternative für mich - Spricht mich ein Buch an, lese ich es, wenn ich es möchte. Punkt.




Wie seht ihr das? Schließt ihr bestimmte Autoren/Verlage direkt aus eurem Bücherregal aus?

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Dienstag ♥

Kommentare:

  1. Hallöchen,

    Teardrop steht auch auf meiner Wunschliste. Ich finde das Cover auch ganz toll und es klingt wirklich sehr spannend :)
    So wie du würde ich auch keinen Verlag vollkommen ausschließen...ich wüsste zumindest keinen :D Und was Autoren betrifft, hast du da natürlich eigentlich auch recht. Autoren verbessern sich, aber ich bin da teilweise ein gebranntes Kind und traue mich einfach nicht mehr an bestimmte Autoren hin. Schade für sie, vielleicht auch für mich, wenn mir dadurch ein gutes Buch entgeht, aber da bin ich dann einfach zu "vorsichtig".

    Liebe Grüße
    Kate
    Gemeinsam lesen #16

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Oh, ich bin auch so fasziniert von diesem Cover! Es ist so wunderschön. Auch wenn ich das Buch wohl niemals lesen werde, weil es mich sonst nicht besonders anspricht. Aber schön, wenn es dir gefällt.
    Ich bin auch dafür, dass man einem Autor durchaus eine zweite oder auch eine dritte Chance geben könnte, allerdings kommt man mit dem Stil von manchen manchmal einfach nicht zusammen. Ich habe da einen oder andern, von dessen Büchern ich mich nach schlechten Erfahrungen lieber fernhalte. Naja, man kann eben nicht alles mögen, oder?
    LG, m

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bianca,

    ah, "Teardrop", das subt bei mir auch noch rum. Der passende Zeitpunkt war bisher einfach noch nicht gekommen. Ich wünsche dir viel Spaß damit und drücke mir gleichzeitig die Daumen, dass es mich ebenfalls begeistert. :)

    Für mich gibt es schon den einen oder anderen Autor, dem ich nicht unbedingt eine zweite Chance einräumen würde. Natürlich schließe ich es nicht grundsätzlich aus, aber ich rechne einfach nicht damit. Ein Beispiel ist Franz Kafka. Ich habe es mit ihm versucht, fand ihn doof - Ende der Geschichte. Eine Entwicklung ist bei ihm ja nun auch nicht mehr zu erwarten, schließlich ist der Mann bereits tot. Vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem ich es noch einmal versuchen will, aber aus jetziger Sicht ist mir meine Zeit dafür zu schade. In Fällen wie diesen schaue ich mir aber auch gar nicht erst an, was die Person außer des Buches, das ich bereits gelesen habe, noch geschrieben hat. Es interessiert mich dann einfach nicht mehr.
    Bei Verlagen sehe ich es aber genau wie du, es gibt da für mich keinen Grund, irgendeinen Verlag prinzipiell abzulehnen. :)

    Gemeinsam Lesen auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  4. Teardrop ist eines der Bücher, die schon lange auf meiner Wunschliste sind, aber irgendwie habe ich nie geschafft, es zu kaufen... ;) Umso gespannter bin ich was du von dem Buch hältst, vor allem nachdem es so viele kontroverse Meinungen dazu gab ;)
    LG SweetSummernights :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, :)
    die vierte Frage hast du richtig gut beantwortet. Ich sehe das ganz genauso, konnte das aber nicht so gut begründen. :D Dass der Autor sich weiterentwickeln kann, stimmt absolut. Und es kommt ja auch auf die Gründe an, weshalb ich ein Buch nicht mochte. Vielleicht lag es auch am Thema? Dann kann ein zweites Buch vom Autor mich komplett überzeugen. Das kann man ja nie wissen.
    Einen Verlag würde ich sowieso nie ausschließen. Da achte ich gar nicht so sehr drauf. :D

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  6. Hey Lieblingskätzchen ♥
    Ich bin echt wahnsinnig gespannt wie dir Teardrop letzendlich gefällt und ob wir den Anschlussband gemeinsam verschlingen werden :3. Mir hat die abwechslungsreiche, neue Idee sehr gut gefallen. Auch wenn Lauren Kate eher ruhig schreibt, konnte sie mich emotional mitreißen. :)

    Viel Spaß noch ♥
    *knuddel*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Bianca,
    du hast recht. Ein wirkliches schönes Cover ist das. Ich bin gespannt auf deine Meinung zu dem Buch. Ich habe schon andere Bücher von der Autorin gelesen.
    Übrigens gefällt mir deine Antwort zu Frage 4 sehr gut ;)

    Grüße
    Sara von Sara`s etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  8. Hey Bianca,
    ich habe "Teardrop" gelesen und gemocht. Es ist ein eher still vor sich hinschleichender Roman wo nicht allzu viel passiert ... aber er lässt sich gut lesen und hat mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht. Viel Spaß noch mit dem lesen. Ich hoffe, dass es dir weiterhin gefällt :)
    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Bianca,

    ich seh das so wie du, vor allem weil Verlage ja ein wirklich sehr Breites Angebot an genres führen, also ein Buch pro Jahr ist immer dabei das einen neugierig macht, find ich. Daher gibt es auch für mich kein Verlag den ich grundsätzlich ablehne.

    Bei den Autoren ist es bei mir etwas anders, wenn ich 1,2 oder gar 3 Bücher versucht habe, und es dann imer noch nicht hin haut, sorry, dann werde ich keines mehr lesen! Denn es hat einen Grund warum mir dann die Bücher nicht gefallen, das mag der Schreibstil sein, seine Art von geschichten... Ne, dann ist schluss, schliesslich gibt es so viele tolle Bücher die ich sicher noch lesen will! Da ist mir die Zeit dann doch zu schade um mich mit einem Autor zu qualten der mir einfach nicht liegt.

    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,
    also, Verlage, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen und ein böses Imperium erschaffen, würde sogar ich boykottieren. *lach* Sehr schöne Idee.
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen