Samstag, 6. Juni 2015

[Rezension] After Passion

Heyhey ihr Lieben! =)

Zur Nacht habe ich noch eine Rezension zu einem Buch für euch, das mich wirklich, wirklich zur Verzweiflung gebracht hat ^^.





Titel: After Passion
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 09. Februar 2015
Preis: 12,99€ (Print)
             9,99€ (eBook)
         
Reihe: Band 1 von 4







Klappentext:

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.
Quelle: Heyne


Meine Meinung:

Oha! Dieses Buch! Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll ^^...

Also:
Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive von Tessa. Tessa ist so ein typisches "gutes Mädchen", das halt auf ihren Bad Boy trifft. Sie ist eine kleine (große) Perfektionistin, irgendwie spießig, natürlich noch Jungfrau (trotz 2 jähriger Beziehung) und natürlich total schlau, aber dann auch mega naiv bitte. 
Tessa bedient einige Klischees, aber ich mochte sie eigentlich von Anfang an ganz gerne. Sie war praktisch ein kleines Vögelchen, das zum ersten mal in die weite Welt hinausfliegt, um immer wieder auf den Boden zu fallen und von vorne zu starten. Sie tat mir irgendwie leid, andererseits auch gar nicht ^^'. Übrigens: Sowas wird in dieser Rezi oft vorkommen. Ich mochte Sachen, die ich dann doch nicht mochte etc. :-P

Den Bad Boy auf den Tessa trifft fand ich am Anfang etwas komisch, aber es war klar, dass er natürlich ganz anders ist. Tief drinnen! Oder auch weniger tief, dann mal wieder mehr, mal weniger...
Hardin
Hardin ist ein Typ... ach, ich weiß nicht ^^. Tattoos, Piercings, cool, unnahbar, nervig, arschig, Kotzbrocken, aber natürlich liest er "Stolz und Vorurteil" und "Sturmhöhe". Wie Tessa. Logisch ^^ Naja, eigentlich mochte ich ihn und dann wieder nicht, und dann wieder und dann wieder nicht und mir ging es da wie Tessa. Die ich aber manchmal auch nicht mochte ^^

Die Nebencharaktere sind da und auch ganz niedlich, ich mochte einige wirklich sehr gerne. Aber man merkt, dass der Fokus ganz stark auf Hardin und Tessa gelegt ist, auf deren Beziehung und das Hin  und Her und Ja und Nein und Liebe und Hass. Sie sind so anders und nur zusammen eigentlich eins und *seufz*

Dieses Buch triefte vor Klischees. Ich wusste eigentlich die ganze Zeit, was kommt, einige Sätze sind so ausgelutscht, dass ich echt aufstöhnen musste. Einige musste ich auch direkt meinem Freund vorlesen, um nicht alleine lachen zu müssen. Aber das ist der Punkt! Ich hatte mega Spaß dieses Buch zu lesen. Ich wusste was passiert und die Charaktere waren sowas von Durchschaubar, aber es hat Spaß gebracht! Ich kann es mir nicht erklären, die Geschichte ist wirklich nicht neu oder besonders oder sonst irgendwie auffällig. Sie bedient so ziemlich alle Klischees und trotzdem...

Mich konnte dieses Buch einfach fesseln, ich habe es super schnell durchgelesen und bin durch die Seiten geflogen. Manchmal war ich echt angepisst von dem Hin und Her, weil es wirklich mega unnötig war, aber dann war es doch wieder lustig. Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht so ganz was das mit diesem Buch ist ^^. 

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und passte zur Geschichte. Ich wusste ja schon im Voraus, was mich erwartet, ich habe schon viele Meinungen gelesen und gehört und wusste auch, dass diese Geschichte ursprünglich eine Fanfiction war. Dementsprechend habe ich wirklich nicht viel erwartet und deshalb wurde ich wahrscheinlich positiv überrascht. Ja, der Schreibstil ist banal und einfach, die Geschichte ist es auch. Aber manchmal braucht man sowas einfach im Leben. Nichts komplexes, nicht nachdenken... einfach lesen und mitfühlen und ein Buch hasslieben.

Ja, es ist Hassliebe. After Passion und ich - Hassliebe total! Ich mochte es, ich hasste es, ich wollte weiterlesen und es einfach nur an die Wand klatschen. Pure Hassliebe. Und trotzdem hat es mich nicht losgelassen und wurde praktisch inhaliert. Und dabei war ich genervt und belustigt und... Hassliebe! So! =)

Das Buch hatte wirklich nicht viele Überraschungen zu bieten, wodurch 700 Seiten doch etwas viel sind. Ich kann dieses Buch nicht in den Himmel loben, ich kann es aber auch nicht schlecht machen. Ich kann verstehen warum einige Leser es lieben und einige total hassen. Ich bin dabei - bei beiden Parteien! ^^


Fazit:

Einfach, banal, Klischees vs. fesselnd, begeisternd und unterhaltsam. Ich hassliebe dieses Buch, es ist großartig und doof. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es weiter geht und verfluche den zweiten Band jetzt schon. Total anderes Lesevergnügen, aber ich mag es =)

Knappe 4 von 5 Pfotenherzen von mir





Habt ihr "After Passion" gelesen? Wie hat es euch gefallen? =)


Ich wünsche euch allen eine wundervolle Gute Nacht!


Ich bedanke mich ganz ♥lich für dieses außergewöhnliche Lesevergnügen beim Verlag! =)

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    Hassliebe .... ja das passt wohl gut zu diesem Buch. mir ging es genauso. Tess ging mir schrecklich auf die nerven ... und dann war es doch wieder spannend...ich wollte glaube ich beide Charas zwischendurch mal killen und dann widerbeleben XD An Band 2 hab ich mich aber noch nicht getraut.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen