Freitag, 22. Mai 2015

[Rezension] Die Überlebenden

Heyhey ihr Lieben! =)

Auch heute ist wieder eine Rezension am Start zu einer Dystopie, die schon einigen bekannt sein dürfte ;-).





Titel: Die Überlebenden
Autor: Alexandra Bracken
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 18. August 2014
Preis: 12,99€ (Print)
             9,99€ (eBook)
         
Reihe: Band 1 von 3







Klappentext:

Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...
Quelle: Goldmann


Meine Meinung:

Dieses Buch war schon lange auf meiner Wunschliste und ich war sehr gespannt, ob mich die Dystopie genauso gut abholen kann, wie sie es bei vielen Lesern vor mir geschafft hat.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Ruby erzählt. Ruby ist eine Überlebende mit besonderen Fähigkeiten, sie kann die Gedanken anderer beeinflussen und wird daher als gefährlich eingestuft. Gemeinsam mit anderen Kindern kommt sie in ein Lager und lebt dort schlimmer als im Gefängnis.

Am Anfang ist sie ein kleines Kind, man liest alles sehr oberflächlich und neutral. Den größten Teil der Geschichte, ist sie allerdings eine Jugendliche, nur leider ändert sich an der Oberflächlichkeit nicht viel. Sie ist sehr schweigsam und redet teilweise echt lange nicht. Dabei war mein größtes Problem, dass ihre Gedanken nicht besonders aufschlussreich waren. Ich habe sie nicht immer verstanden, sie war auch in ihren Gedanken etwas zu verschlossen. Zum Glück änderte sich das zum Ende hin, aber ich würde sie nicht als meinen liebsten Charakter bezeichnen.
Die möchte zwar kämpfen, wirkt aber dennoch oftmals sehr schwach und ich wollte ihr oft einfach zuschreien, dass sie sich mal zusammenreißen soll. Echt, Ruby! ;-)

Sie lernt später Zu, Chubs und Liam kennen. Zu war ein sehr interessanter Charakter und Chubs hat mir richtig gut gefallen. Anfangs war er vielleicht nicht der sympathisch, aber man lernt ihn besser kennen und ich persönlich mochte ihn auch.
Liam ist von Anfang an sehr sympathisch und mir hat seine Art sehr gut gefallen.
Alle Drei entwickeln sich mit der Zeit und ich finde sie fast interessanter als Ruby. Ich kann mir gar nicht erklären, warum. Wobei, gegen Ende hat Ruby wieder die Oberhand... hmm

Auch weitere Nebencharaktere lassen das Buch sehr authentisch wirken, denn sie alle waren eigentlich gut ausgearbeitet und mir hat ihre Umsetzung sehr gut gefallen.

Die Storyidee hat mir eigentlich sehr gut gefallen, allerdings hat das Buch einige Längen und die haben sich teilweise wirklich extrem gezogen. Mir fehlte dann definitiv Motivation um weiter zu lesen und das finde ich unglaublich schade, denn wenn die Story wieder Fahrt aufgenommen hatte, war sie wirklich gut. Ehrlich, es gab Stellen da war ich absolut gefesselt und dann... Nichts! Flaute! Nada! Hmpf! Zum Glück überwogen allerdings die guten Seiten, besonders in der zweiten Hälfte des Buches. =)

Der Schreibstil der Autorin hat mir im Großen und Ganzen auch ganz gut gefallen, teilweise fühlte ich mich aber nicht so in der Geschichte drin. Das hängt natürlich mit den Längen zusammen, aber die entstehen teilweise auch durch ausschweifende Sätze, die mir überhaupt nicht gefallen haben... Irgendwie passten einige Stückchen nicht zum Rest des Buches. Aber man merkt, dass die Autorin es drauf hat und ich bin mir sicher, dass viele es lieben. Naja, eigentlich weiß ich es, von den sehr begeisterten Rezensionen, die ich gelesen habe. Zum Ende hin hat sie mich auch wirklich gepackt und ich hoffe, dass ich einfach nur ein bisschen Startschwierigkeiten mit dem Stil hatte ^^.

Der Handlungsverlauf war teilweise etwas vorhersehbar, grundsätzlich hat er mir aber gefallen und wäre das Buch besonders am Anfang etwas gekürzt, hätte es mich wahrscheinlich auch voll gepackt. So habe ich allerdings einen kleinen bitteren Beigeschmack, wenn ich die Geschichte Revue passieren lasse. Sehr, sehr schade. Trotzdem ist das Buch insgesamt wirklich gut, man merkt wo es hinführen soll und der Gedanke hinter allem gefällt mir. Ich wiederhole mich: Ich hatte einfach totale Startschwierigkeiten, wurde gegen Ende aber überzeugt =)

Fazit:

Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, der Schreibstil ist wirklich toll (meistens) und die Idee hat sehr viel Potenzial. Hoffentlich wird der Folgeband bisschen besser gefüllt, denn die Längen haben dafür gesorgt, dass dieses Buch nicht komplett überzeugen konnte. Trotzdem ist es sehr lesenswert und ich bin gespannt, wie es weiter geht! =)

Knappe 4 von 5 Pfotenherzen von mir


Habt ihr das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? =)

Ich wünsche euch allen einen wundervollen Freitag!










Ich bedanke mich ganz herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar! =)

http://www.randomhouse.de/goldmann/



Kommentare:

  1. Hi Bianca,

    ist ja witzig. Meine Rezension habe ich auch gerade eben veröffentlicht :-)

    Viele liebe Grüße,
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Christian! =)

      Die lese ich mir doch glatt mal durch ;-)

      Liebe Grüße zurück,
      Bianca =)

      Löschen
  2. Liebe Bianca,

    da konntest du mich mit deinen Worten mal wieder absolut begeistern und in den Bann ziehen *.*
    Ich hab das Buch schon so oft vor Augen gehabt, ich werde es mir wohl definitiv ENDLICH MAL kaufen müssen :)
    Ein großes Lob mit glänzenden Worten muss ich dir auch einfach mal für deinen schönen Header dalassen, bin absolut verliebt in die Schrift und Bilder, ganz ganz toll - aber bei solch einer lieben Person wie dir, ist das ja kein Wunder ♥

    Alles Liebe und hab einen sonnigen Tag!
    Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Leslie! =)

      Oh wow, womit habe ich diese lieben Worte denn verdient?! Vielen Dank, das ist wirklich super lieb und ich weiß gar nicht was ich sagen soll. ♥

      "Die Überlebenden" ist auf jeden Fall nicht schlecht, hoffentlich wird es dir gefallen! =)

      Noch immer sprachlos wünsche ich dir einen schönen Sonntag! =)
      Bianca

      Löschen
  3. Hallo Bianca,

    du schreibst mir richtig aus der Seele! Mit den Längen und Ruby ist es mir ähnlich ergangen und mittendrin habe ich mir sogar mal gedacht, wenn es so weitergeht, dann war das nichts. Aber dann hat sich alles irgendwie verändert und mich doch noch richtig gepackt. Und das Ende war meiner Meinung genial und hat viel gut gemacht.

    Bin ebenfalls auf den 2. Teil neugierig, da gibt’s doch sehr unterschiedliche Meinungen dazu.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Nicole! =)

      Oha, da bin ich aber froh, dass ich nicht alleine bin mit den Längen und Ruby! =) Das Ende hat mir auf jeden Fall auch gut und definitiv hat das Buch an Spannung ordentlich zugelegt!

      Ja, das habe ich auch schon gelesen. Ich lasse jetzt etwas Pause bis zum zweiten Band, bin dann aber auch schon sehr gespannt =)

      Ganz liebe Grüße zurück,
      Bianca =)

      Löschen
  4. Huhu, mir hat das Buch she gut gefallen, Das Ruby so schweigsam war hat mich nicht gestört, weil es für mich einfach zu dem gepasst hat was sie erlebt hat und mitansehen musste. Ich hab die Nebencharaktere auch sehr gemocht :=) gerade hab ich mit dem 2. Band begonnen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey! =)

      Viele hat das ja kein bisschen gestört, kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Ich weiß gar nicht genau, woran es bei mir lag, dass ich es zu still fand *haha*

      Ich wünsche dir viel Spaß mit dem zweiten Teil! =)

      Löschen