Samstag, 28. Februar 2015

[Rezension] Märchenhaft erwählt

Heyhey ihr Lieben,

heute habe ich eine Vorabrezension für euch und das zu einem wirklich ganz besonderen Buch! =) 





Titel: Märchenhaft erwählt
Autor: Maya Shepherd
Verlag: Indie
Erscheinungsdatum: 01. März 2015
Preis: 18,99€ & 11,99€ (Print)
             3,99€ (eBook)
         
Reihe: Band 1 von 3








Klappentext: 

Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?
Quelle: Amazon


Meine Meinung: 

Ich war unglaublich gespannt auf Maya Shepherds neuestes Werk - märchenhaft und romantisch. Das waren meine ersten Gedanken zu Titel, Klappentext und Cover. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht! =) 

Man wird zu Beginn wunderbar in die Geschichte eingeführt, denn wir lesen nicht nur eine Perspektive, sondern haben einen allwissenden Erzähler, der hauptsächlich aus Sicht von Heera und Prinz Lean erzählt, aber auch andere Sichten werden immer mal wieder angeschnitten (keine Angst, es ist nicht oft und auch keinesfalls verwirrend!). 

Die Geschichte windet sich um den Prinzen, der sich im heiratsfähigen Alter befindet und eine Frau sucht. Sowieso schon eine schwierige Sache, aber Prinz Lean ist zudem noch verflucht und erhält er nicht einen wahren Liebe Kuss... 

Lean ist ein toller Charakter, ein Prinz durch und durch. Er kann sich benehmen, ist bemüht immer alles richtig zu machen, teilweise echt ein super Typ und manchmal etwas hilflos ^^. Ich mochte ihn sehr und habe mir die ganze Zeit gewünscht, dass er die richtigen Entscheidungen treffen wird. 

Eine seiner Auserwählten ist Heera. Ich finde sie großartig! Ein starker Charakter, ziemlich "männlich" und irgendwie hart, aber sehr humorvoll und ironisch. Sie war mir absolut sympathisch und mir hat ihre Wandlung im Buch unglaublich gut gefallen. Selbst hinter der härtesten Hülle, steckt doch ein weicher Kern. Oder?

Eigentlich interessiert sich überhaupt nicht für den Prinzen, denn noch mal eigentlich wollte sie nur ihre Schwester begleiten, die den Prinzen total toll findet. Immer noch eigentlich ist Heera auch nicht begeistert davon, dass sie auch zu den Auserwählten des Prinzen gehört. Eigentlich ist der Prinz doch eh ein Schnösel und eigentlich nicht ihr Typ... Aber eigentlich ist er doch ganz anders.

Heeras Schwester Medea gehört auch zu den Auserwählten und sie liebt den Prinzen, sie wollte schon seit Ewigkeiten zu ihm und sie würde um ihn kämpfen. Medea ist ein offener Charakter, aber ihre Stimmungsschwankungen und ihre Verbissenheit haben mich manchmal an ihr zweifeln lassen. Heera ist ihr so eine gute Schwester, aber sie weiß es nicht so ganz zu würdigen und sucht die ganze Zeit negative Punkte an ihr. Aber ich glaube, tief in ihr drin, ist sie ein wirklich guter Mensch, denn auch das hat sie oft bewiesen. Sie will doch nur den Prinzen haben... ^^

Insgesamt haben mir auch die Nebencharaktere allesamt sehr gut gefallen. Besonders gern hatte ich noch den Freund von Lean - Zauberer Amphion. Er ist unglaublich witzig und sympathisch und ich wünsche mir für ihn auch eine tolle Frau :-O

Protagonisten und Nebencharaktere sind allesamt sehr authentisch, bringen alle ihre eigene Persönlichkeit mit und machen auch Fehler. Und das ist gut so, denn das macht die ganze Geschichte und alle Charaktere für mich noch viel lebendiger. Es gefällt mir gut, wie sie alle miteinander verbunden sind und was für Taten Freundschaften entstehen lassen oder welche zerstören. 


Die ganze Aufmachung des Buches war wirklich großartig. Total was anderes, eine wirklich schöne Umsetzung. Die Sprache und der Schreibstil wechselten sich, manchmal klang alles "normal modern" und manchmal war es wirklich sehr "klassisch märchenhaft". Ich fand es super so, denn die besonderen Märchenparts haben sich auf diese Art und Weise abgehoben, von der Geschichte drumherum. 
Mir gefällt die Mischung im Buch unglaublich gut und die spannenden Stellen waren toll ausgebaut. Besonders ein Wendepunkt... oha oha.

Man kann das Buch wunderbar lesen und es gibt diesen einen Punkt und ab da kann man es sowieso nicht mehr aus der Hand legen. Eine wirklich tolle Mischung aus alten Märchen in neuem Gewand mit neuen Ideen. 


Fazit: 

Sehr anschaulich beschrieben und klasse umgesetzt. Modern meets Klassisch und ich fühlte mich in einem komplett neuen Märchen wieder, das auch Teile von alten und bekannten Märchen bereit hält. Liebe, Verrat, Intrigen - das reinste Gefühlchaos und absolut authentische Charaktere. Ich freue mich unglaublich auf Band Zwei. 

5 von 5 Pfotenherzen von mir 



Seid ihr schon gespannt auf das Buch? Was habt ihr für Erwartungen an "Märchenhaft erwählt"? =)

Euch allen einen schönen Samstagabend! =)

1 Kommentar:

  1. Wow tolle Rezi :D

    Jetzt hast du mich neugierig gemacht :D Ich finde das Cover total schön *O* Märchenhaft wie du es so schön gesagt hast :) Der Klapptext aber hat für mich ein wenig komisch geklungen doch irgendwie ist deine Rezi sehr überzeugend :)
    Kommt auf meine Wunschliste ;)

    Liebe Grüße

    Alisia

    AntwortenLöschen