Sonntag, 8. Februar 2015

Neuzugang mal anders - der wohl schönste Neuzugang in diesem Jahr


Heyhey ihr Lieben! =) 


Da dies nun schon die zweite Woche ohne Neuzugänge ist (YAY), wollte ich euch einen ganz besonderen Neuzugang zeigen, der Anfang Januar hier einziehen durfte. Für mich ist ein absoluter Lebenstraum in Erfüllung gegangen, denn ich (als absolut mega große Katzenliebhaberin), hatte nie eine Katze. Und nun darf ich euch voller Katzenmamastolz vorstellen:


Stitch!

Stitch, wie aus "Lilo und Stitch" - ein absolut toller Disneyfilm. Eigentlich wollte ich immer einen Namen aus "Der König der Löwen" nehmen, allerdings ist Stitch besonders und es passt einfach kein "Simba". Nein, dieser Kater ist ein Stitch - Wirbelwind durch und durch. 



Mein Freund und ich haben gezielt nach einer Katze gesucht, die nicht raus darf (weil wir leider oben wohnen und man in diesem Wohnkomplex keine Katzen rauslassen darf - Stichwort: Sandkästen), die allerdings noch so gesund ist, dass sie keine dauerhaften Medikamente braucht, da wir uns das nicht leisten könnten. Wir waren bei taub, blind oder anderen kleinen Handicaps, bei der die Katze lieber nicht raus sollte. Und wie es der Zufall so will, fanden wir einen kleinen Kater. 

Aber vielleicht will er euch die Geschichte selbst erzählen...


"Hallo, ich bin Stitch! 
Zumindest seit Anfang Januar heiße ich so. Zuerst hieß ich Emily, wurde dann Emil und war dann wieder namenslos. Komisch, oder?
Meine Mama ist eine stolze Türkische Angora und mein Papa ein... ach, weiß ich gar nicht. Auf jeden Fall bin ich ein Mischling, aber habe sehr viel von meiner Mama. Ich wurde im September geboren und hatte ein schönes Zuhause, zusammen mit 4 Geschwistern. Ich habe es gar nicht richtig mitbekommen, aber bei der Geburt ist was schief gegangen, denn die Nabelschnur hat sich um mein kleines Hinterbein gewickelt und die Besitzer meiner Mama haben es erst am dritten Tag bemerkt, aber da war es irgendwie schon zu spät. Zack - von selbst abgefallen. Seit diesem Tag - meinem dritten Tag auf dieser Welt, habe ich nur noch 3 Beine... naja, 3 1/2. Die Tierärztin meinte, dass es nicht weiter schlimm sei und als wir alle alt genug waren, wurden wir nach und nach vermittelt. 

Da ist aber was ganz doofes passiert! Man hielt mich für ein Mädchen! Also echt, die Menschen sind ja sowas von doof! Ich bekam ein neues zu Hause auf einem Bauernhof und wurde Emily getauft - IGITT! Ich war doch keine Emily. Aber die Menschen haben mir irgendwie nicht zugehört... Dann habe ich eine andere Tierärztin kennengelernt und die hat dann festgestellt, dass ich wohl eher ein Emil sei. Ähem, na endlich! Doof nur, dass meine Besitzer keinen Kater wollten...

Ich kam zurück und sollte auch an meinem Geburtsort bleiben, aber Mami wollte mich nicht mehr im Haus haben. Wenn ich da war, ist sie abgehauen und wenn ich spielen wollte, hat sie mich weggeschupst. Irgendwie war ich ziemlich traurig und die Besitzerin konnte mich so nicht behalten, denn Mama war ja schließlich zuerst da. 

Eines Tages kamen Menschen zu Besuch. Ein Mann und eine Frau. Die Frau hat mich sofort in den Arm genommen, mit mir geschmust und mit mir gespielt. Das Foto von mir auf dem Stuhl oben ist auch von diesem Nachmittag. Der Mann hat die ganze Zeit gegrinst, wenn die Frau ihn angeguckt hat und sowas sagte wie: "Ich liebe ihn!" oder "Können wir ihn nehmen?" 
Menschen sind seltsam... 

Sie waren gut eine Stunde da, haben mich gesehen und auch, wie meine Mama mich ignoriert hat. Dass ich humpel haben sie auch gesehen, irgendwie peinlich. Sie haben ein bisschen mit Mamas Besitzerin geredet und dann waren sie weg. 

Am nächsten Tag kamen sie wieder, haben mich in eine Box gepackt und ich hatte irgendwie Angst. Bahn und Bus sind so laut! *miauwein*

Sie ließen mich aber nicht dort, wo es so laut war, sondern brachten mich in mein neues Zuhause. Und hier lebe ich nun, habe den Namen Stitch bekommen und Frauchen und Herrchen können gar nicht genug von mir bekommen. Aber das ist okay, ich mag sie auch und komme sehr gerne zum Schmusen und Spielen zu ihnen. Herrchen spielt sehr viel mit seinen Händen mit mir - das mag ich besonders! Frauchen nimmt lieber Spielzeug, sie mag die Kratzer nicht so gerne, aber dafür schmust sie mit mir, bis ich einschlafe! Ich liebe sie beide ganz doll und ich will sie niemals verlieren!"


Unser kleiner Kater - am Anfang hat er uns ordentlich Sorgen bereitet! Flöhe, durch das fehlende Bein Probleme beim Katzenklo und ein paar Impfungen, die nachgeholt werden mussten. 

Aber wir haben das alles gemeinsam mit ihm durchgestanden - er ist nun gesund, springt rum wie ein Blöder, spielt unglaublich viel, schmust auch gerne und sowieso und überhaupt ist er einfach nur ein Traum für mich. Klar, wenn ich lernen muss und er gerade spielen will, bin ich (leider?) abgelenkt, aber das ist ja nicht weiter schlimm! =) 

Wenn es passt und wir noch eine Katze mit Handicap finden, holen wir unserem Stitch noch bald eine "Lilo" dazu, aber das können wir ja nicht so gut beeinflussen. 

*chill*

Auch wenn er lieber keinen Freigang sollte, gehen wir abends manchmal wenigstens mit ihm spazieren. Das ist zwar super interessant für ihn, aber er ist auch sehr angespannt, setzt sein kaputtes Beinchen nicht ab, verrenkt sich und hat manchmal auch ziemlich Angst. In der Wohnung springt er wieder rum - durch sein Handicap scheint er sich auf gewohntem Gelände wohl doch wohler zu fühlen. Das beruhigt mich, denn es zeigt mir auch, dass er sich hier wohl fühlt.


Ganz unbuchig, ich weiß. Aber ich wollte euch einfach zeigen, was neben dem Lernen und den Umzug gerade meine Zeit am meisten beansprucht, oder auch an wen ich mein Herz verloren habe. ^^

Unsere kleine Familie besteht nun also aus drei Mitgliedern und Peter und ich lieben unser Katerchen beide sehr. Klar, kleine Katastrophen passieren (man, die Blumenvase schön aufs neue Sofa gekippt ^^), aber wir wussten auf was wir uns einlassen, und dass eine Katze nun mal auch Mist bauen kann. Vor allem eine so Kleine ;-). 

Aber wenn so ein Fellknäuel um die Beine streift, mit dem weichen Fell seiner Mama Angora, schnurrt und einen mit großen Augen anschaut - tja, man vergisst schnell eine Vase in solchen Momenten! =) 


Soviel dazu - das war mein kleiner Off-Topic Post, aber irgendwie wollte er raus. *haha*

Wir alle Drei wünschen euch nun eine Gute Nacht! =)

Kommentare:

  1. Oh der Kleine ist ja wirklich süss <3 Und ist doch egal ob Kater oder Kätzin- Hauptsache es geht ihm soweit gut! Ich finde es toll, dass ihr ihm trotz Handicap ein Zuhause gebt - das ist heutzutage leider viel zu selten. Ich bin mir sicher, ihr werdet noch viel Freude mit Stich haben :) Und wenn er noch eine Freundin kriegt, dann geht es erst Recht ab :D Hab selbst zwei Fellnasen und weiss, wovon ich spreche :)

    Alles Gute euch drei :)

    AntwortenLöschen
  2. Stitch <3
    Ihr habt euch keinen Kater ins Haus geholt, sondern den King höchstpersönlich :D Aber das ist okay. Unsere Kasia hält sich die meiste Zeit auch für die Queen.

    Ich wünsche euch sieben wundervolle, ganz laaaaaaaange Katzenleben!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Kleine : )
    ach wie Herz allerliebst ^^ Ich bin sehr begeißtert. Toll finde ich, dass ihr euch aktiv für eine Katze entschieden habt die vielleicht sonst keiner haben möchte, was in diesem Fall sehr schade gewesen wäre. Er schaut echt niedlich :> Und das er im Haus/Wohnung bleibt ist ihm sicher am Anfang nur recht, würde ihn erst mal gar nicht mit raus nehmen.
    Allerdings muss ich den Kopf über die Besitzerin schütteln? Was lese ich? Fehlende Impfungen? -.- *seufz* Wenn die Leute züchten sollten sie evt. auch das rund um Packet machen. Gut das er nun bei euch in guten und liebevollen Händen ist ^^
    Liebe Grüße
    Romi :>

    AntwortenLöschen
  4. Och, wie toll! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied! :-D Eine Katze ist doch immer eine tolle Bereicherung für das Leben - so ist jedenfalls meine Meinung. Ich habe auch zwei wundervolle Katzen, die ich nicht missen möchte.
    Und du hast Recht, Simba hätte echt nicht zu dem kleinen Racker gepasst. Stitch ist super! :D
    Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß mit dem weißen, süßen Fellknäuel.
    LG Litis

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ist der süß! Eine solche Farbe fehlt mir noch! :-)))) ich habe ja vier Katzen, von denen ich auf meinem Blog immer wieder mittwochs berichte. Meine Lieblinge machen mir viel Spaß! Wünsche auch dir viel Spaß mit dem weißen Tiger! LG Verena von books-and-cats

    AntwortenLöschen
  6. Ach Gottchen...wie niiiedlich <3
    Ich als Katzenmama bin da sofort butterweich :) Und unser Walleemann hat auf meinem Blog auch sein eigenes Reich, ist halt unser Kronprinz. Irgendwie gibt es ganz ganz viele Buchmenschen, die Katzen haben :) Ja, ich weiß, auch Hunde und anderes süße Getier, aber die meisten, die mir begegnen, sind Katzenmenschen :)

    Alles Glück Euch mit Eurem süßen Stitch und vielleicht zeigst Du ja noch mehr so zauberhaft unbuchiges :)

    Liebe Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  7. Wahnsinnig süß! Ich liebe Katzen :) Stitch ist ein toller Name!
    Schade, was mit seinem Beinchen passiert ist und das seine Mama ihn nicht mehr bei sich haben wollte. Aber Hauptsache es geht ihm gut. Schön, dass er bei euch nun ein schönes Zuhause gefunden hat :)

    Liebe Grüße,
    Lady Moonlight

    AntwortenLöschen