Samstag, 10. Januar 2015

[Mini Rezi] Die Stiefmutter - Brüderchen und Schwesterchen

Heyhey ihr Lieben! =)

Zu später Stunde habe ich heute eine Mini Rezension für euch zu einem Mini eBook, das sich aber sehen/lesen lassen kann! ;-)






Titel: Die Stiefmutter - Brüderchen und Schwesterchen
Autor: Katharina Gerlach
Verlag: Indie
Erscheinungsdatum: 24. Dezember 2014
Preis: 3,99€ (eBook)
         
Reihe: Band 2 von 4+







Klappentext: 

Es war einmal in einer Welt in der sich Magie und Technik abstoßen ...
Selbst mit ihren Hexenkräften gelingt es Isabel nicht, die Spur ihrer ausgerissenen Stiefkinder zu entdecken. Verzweifelt wandert sie durch den Alten Wald, gefüllt mit freundlicher und bösartiger Magie, um das Königreich in den Bergen aufzusuchen, das sie verließ, als sich ihre Magie zeigte. Bald stellt sie fest, dass eine gefährliche Kreatur das Königreich im Griff hat. Werden ihre Kräfte reichen, um ihre Kinder wiederzufinden und das Königreich zu retten, das sie liebt?
Eine zauberhafte Neuerzählung von “Brüderchen und Schwesterchen” von den Brüdern Grimm. Was, wenn sie die Stiefmutter falsch dargestellt haben?
Quelle: Amazon.de


Meine Meinung: 

"Die Stiefmutter" ist ein eShort aus der Reihe "Schätze Neu Erzählt". Hierbei spielt es allerdings keine Rolle, dass es sich um Band 2 handelt, denn jede Geschichte adaptiert ein eigenes Märchen und hier tauchen wir ein in die Welt von "Brüderchen und Schwesterchen"

Das Märchen wird aus der Ich-Perspektive der bösen Stiefmutter erzählt, nur ist diese hier gar nicht böse. Katharina Gerlach hat es wunderbar umgesetzt, die Stiefmutter in einem anderen Licht erstrahlen zu lassen. Was ist, wenn die Geschichte doch anders verlaufen ist? 

Unter diesem Motto lernen wir eine wirklich sympathische und liebenswerte Stiefmutter kennen, die auf der Suche nach ihren verschwundenen Kindern ist. Ellie und Tobi sind die Kinder ihres verstorbenen Mannes Daniel und sie liebt sie wie ihre eigenen. Wenn nur die Kinder das auch wüssten...

Wir lernen Isabel kennen, als sie schon eine ganze Weile ihre verschwundenen Kinder sucht und sofort fühlt man mit ihr. Als Hexe scheint sie es nicht immer leicht gehabt zu haben und neben der klassischen Märchenmagie, hat die Autorin noch technische Elemente hinzugefügt. So gibt es z.B. dampfbetriebene Kutschen. Uiuiui! =D 

Auf ihrem Weg lernt die Stiefmutter einige Menschen kennen, bzw. trifft alte Bekannte und mir haben die Nebencharaktere allesamt sehr gut gefallen. Trotz der Kürze hat man ein ausgewogenes Abenteuer, bei dem eigentlich nichts zu kurz kommt. 

Klar, es ist nicht so mega spannend, das lässt sich auf den paar Seiten wohl auch nicht so einrichten, aber es ist auch nicht unspannend. Versteht ihr was ich meine? Perfekt für die Länge, die es hat! =) 

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen, er ist flüssig und passt wunderbar in diese märchenhafte Welt und auch die Emotionen kommen wirklich nicht zu kurz. 

Und was wäre ein Märchen ohne einen bösen Antagonisten?! Hier in Form eines Krungor, der sich von Lebenskraft und Magie ernährt. Ob es die Hexe/Stiefmutter/Isabel wohl schaffen wird, die Menschen zu beschützen, die sie liebt?! Lest es selbst! ;-) 

Achja: Die Bonusstory kann sich auch wirklich lesen lassen. Sternentaler. Ebenfalls rundum gelungen und ich mochte es wirklich gerne lesen! =) 


Fazit: 

Eine gelungene Märchenadaption, die es schafft aus einer bösen Hexe eine mitfühlende (Stief)Mutter zu machen. Sehr zu empfehlen und ich freue mich auf weitere Bände dieser Reihe! =) 

5 von 5 Pfotenherzen von mir



Wie findet ihr die Idee von einer komplett neuen Märchenerzählung? Wäre es nicht manchmal wirklich schöner, wenn die Bösen einfach nicht böse wären und alles nur falsch erzählt? =) 

Habt eine wundervolle Gute Nacht! =)

Vielen Dank an Katharina Gerlach zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! =) 


Kommentare:

  1. Ich mag so Umerzählungen alter Geschichten sehr, weil es klar ist, dass es immer mehrer Blickwinkel gibt. Und mal einen neuen zu erleben ist immer spannend. Deswegen finde ich Maleficent, die Verfilmung auch so gelungen, weil sie es gewagt haben, das Märchen von einer komplett neuen Seite zu betrachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde solche Blickwinkelwechsel auch sehr spannend, aber gerade "Maleficent" konnte mich als Film überhaupt nicht überzeugen ^^. Da wurde mir dann doch zu viel geändert und die Jolie ist irgendwie auch nicht so meins.. ^^
      Aber insgesamt bin ich solchen Neuerzählungen nicht abgeneigt - hier hat es sich z.B. sehr gelohnt! =)

      Ganz liebe Grüße! ♥

      Löschen
  2. Es freut mich sehr, dass Dir die Geschichte gefallen hat. Ich liebe Märchen-Neuerzählungen und werde wohl noch viele weitere schreiben. Danke für Deine Mühe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bedanke mich nochmals für das Rezensionsexemplar, es war wirklich toll in diese Märchenneuerzählung einzutauchen! Ich bin schon wirklich sehr gespannt auf deine weiteren Werke! =)

      Ganz liebe Grüße! =)

      Löschen
  3. Vielen Dank für deine tolle Rezi, das Buch ist jetzt auf meinen Wunschzettel gewandert. :)
    Ich finde es eine großartige Idee, die Märchen nochmal ganz anders zu betrachten. Einfach das Gleiche wie bisher nachzuerzählen finde ich nicht (mehr) gut, es gibt einfach schon zu viele Versionen. Mittlerweile habe ich auch meine Lieblingsversionen und da kommt eh nichts gegen an. ;)
    Viele Märchen bieten aber den Stoff dazu, das Ganze noch einmal völlig neu zu erzählen. Ich bin sehr gespannt, wie mir die Geschichte gefallen wird!

    AntwortenLöschen