Mittwoch, 14. Januar 2015

[Manga Rezi] Café Acheron 01

Heyhey ihr Lieben! =)

Ich wollte mal versuchen den Mittwoch zum Manga Rezi Tag zu machen, mal sehen ob das so klappt ^^. Und für heute habe ich folgenden Manga dabei: Café Acheron 01.

Per Zufall bin ich darauf gestoßen, dass Kazé auch Mangas hat (lebt die hinterm Mond?! O.o) und unter anderem durfte "Café Acheron" bei mir einziehen! =)






Titel: Café Acheron 01
Autor: Lita Tachibana & Henu Sakaki
Verlag: Kazé Manga
Erscheinungsdatum: 06. November 2014
Preis: 6,95€ (Print)
         
Reihe: Band 1 von 3








Klappentext: 

Ein gebrochenes Herz kann einen schon mal in den Wahnsinn treiben – oder direkt ins geheimnisvolle Café Acheron. Oberschülerin Io hat sich hierher verirrt und blickt nun voller Verwunderung in zwei seltsam blitzenden Augen. Der gut aussehende Cafébesitzer wirkt irgendwie so, als wäre er nicht von dieser Welt, beinahe … teuflisch. Ehe sie sichs versieht, bekommt Io einen Job in dem Café und merkt schnell, dass hier nichts ist, wie es scheint.
Quelle: Kazé


Meine Meinung: 

Ich versuche euch nun zu zeigen, wie ich auf das Buch gekommen bin *räusper*:

*auf der Website von Kazé* Hmmmm, also diesen Anime finde ganz toll und den würde er sicher auch mit mir schauen.... hmmm... *grübel*. Oh, diesen Film wollte ich doch mal haben! Hmmm... *schielt an die Seite* ein bewegliches Banner *anstarr*.... "Ein Café, zwei Dimensionen"... tolles Bild... *klick* Oooooh, es ist ein Manga! *sofort gekauft*

*räsuper* so viel dazu. 

Café Acheron kam hier an und ich war erst mal völlig begeistert von der Aufmachung des Covers, ich weiß nicht, es hat es mir einfach total angetan. Ich hatte es auch schon lange nicht mehr, dass ich mit einer Reihe anfange, ohne alle weiteren Bände zu haben, ich sammel eigentlich immer erst, damit ich sofort weiterlesen kann. Aber hier?! Fehlanzeige. Ausgepackt, hingesetzt und durch gelesen. Sagen wir es so: "Café Acheron" - du hast es geschafft! Ich werde nun öfter direkt anfangen, es lohnt sich ^^. 

So viel zum Drumherum blahblah, kommen wir zum wichtigen Teil: Die Story und die Zeichnungen

Io ist unsere Protagonistin und sie ist unglaublich verletzt und traurig zu Beginn. Durch diesen Umstand landet sie an einem magischen Ort - dem Café Acheron. Das Tor zur Unterwelt. Diese Tatsache ergibt sich total schnell und trotzdem war ich vollkommen gebannt und einfach drin. Wozu lange drum herum labbern? Das Café ist ja schließlich der Mittelpunkt! =)

Io ist eine Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat. Es war mein erster Manga in dem die Protagonistin nicht wirklich "hübsch" ist. An sich hat sie mir eigentlich gefallen, das hätte ja auch der Zeichenstil sein können, aber neben einer gewissen Schönheit sieht sie tatsächlich etwas blass aus. Haruka ist ein wunderschönes Mädchen, das gleich am Anfang Ios große Liebe für sich gewinnen kann. Arme Io. 

Mir gefallen die Emotionen in dem Manga unglaublich gut. Ich 
konnte mich von Anfang an sehr gut in Io hineinversetzen. 


Haruka ist eine interessante Person und zu ihr werde ich mal nicht zu viel verraten, sie ist einfach nur spannend ;-). 

Io fängt an im Café zu arbeiten und dort gibt es zwei Männer... Männer... oder eher Dämonen. 

Lesato ist einer der Beiden und er ist mir ein total symapthischer Charakter, der sehr viel Witz und Ironie in sich trägt! Unglaublich unterhaltsam und für mich ein Charakter, der einfach nicht fehlen darf! 
Und der Chef dieses Cafés.. tja. Kiba. *seufz* 
Kiba ist ein wenig undurchsichtig, ein bisschen Bad Boy, ein Stück mysteriös. Ich liebe ihn total! Und wie er erst aussieht ^^. 

Erinnert er noch jemanden an einen gewissen Vampir? ^^

Kiba gefällt mir unglaublich gut und ich bin schon total gespannt, wie er sich entwickelt und womöglich auch seine Beziehung zu Io. Bisher ist er ziemlich distanziert, aber das ist ja dieses typische "unnahbar sein", das wir Mädels so mögen in Büchern, oder?! =)

Achja, wie ich finde gibt es einen weiteren erwähnenswerten Charakter: Teddy! 


Der Teddy ist witzig, irgendwie gemein und ich fand ihn einfach nur total geil! (sorry für die Wortwahl ^^). 

Im Manga passiert so unglaublich viel und ich darf es euch nicht verraten, das würde die ganze Spannung wegnehmen! *schnief*

Die Zeichnungen haben mir allesamt sehr gut gefallen, mir gefällt der Stil und wie oben bereits erwähnt, finde ich die Emotionen sehr gut umgesetzt. Ich bin wirklich froh, dass ich diesen Manga per Zufall gefunden habe, denn neben Witz und Charme, tollen Zeichnungen und mitreißenden Charakteren, bietet er eine tolle Story und ich freue mich auf die Folgebände!




Fazit: 

Rundum gelungen und absolut lesenswert! Wer auf schöne Zeichnungen steht, einen Hauch Ironie, Fantasy und unvorhersehbare Wendungen ist hier genau richtig. Herzlich Willkommen im teuflischsten Café im Mangauniversum! Lesen!

5 von 5 Pfotenherzen von mir. 



Habt ihr diesen Manga schon gelesen? Wie hat er euch gefallen? =)

Euch allen einen wunderschönen restlichen Mittwoch! =)








Bildrechte: © Lita Tachibana / Henu Sakaki 2011 / Futabasha Publishers Ltd.

1 Kommentar:

  1. Hey liebstes Lieblingskätzchen,
    Endich komme ich mal wieder zum kommentieren. Du weißt ja wie meine letzten Wochen so aussahen *puh* aber nun ist der letzte Karton ausgepackt :). Von der Mangareihe hattest du mir ja bereits vorgeschwärmt und sie ruht nun auf meiner Wunschliste. Ich hoffe natürlich nicht allzu lange *hihi*. Die Bilder sehen auf jeden Fall wahnsinnig vielversprechend aus und deine überschwängliche Meinung lässt mich am liebsten direkt in die nächste Buchhandlung stürzen. D:

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen