Mittwoch, 10. Dezember 2014

[Rezension] Vollkommen

Heyhey ihr Lieben! =)

Auch heute habe ich wieder eine kleine Rezension für euch ^^.






Titel: Vollkommen
Autor: Patricia Rabs
Verlag: Impress
Erscheinungsdatum: 06.November 2014
Preis: 3,99€ (eBook)
         
Reihe: Band 1 von 2+








Klappentext: 

Sie haben sich in einer streng regulierten Idealgesellschaft den besten Platz erobert: Die Familie der 17-jährigen Teresa Evans gehört zu den Privilegierten, die in Mitte wohnen dürfen. Ihr Blut wird seit Generationen als so wertvoll eingestuft, dass sie es spenden und dafür besser leben können. Doch mit Teresa kommt die Wende, sie hat die Einstufung zur Blutspende nicht bestanden. Wegen ihr könnten sie jederzeit in die Armutswelt der Randbezirke abgeschoben werden. Dorthin, wo auch Lukas wohnt. Der Junge, mit dem Teresa als Privilegierte niemals zusammen sein dürfte und der jetzt ihr einziges Licht im Dunkeln ist. Doch gerade Lukas besteht als Erster seines Stammbaums die Einstufung und gehört plötzlich zu den Privilegierten…
Quelle: Impress


Meine Meinung: 

"Vollkommen" war so ein Buch, welches einfach zu mir wollte. Es schrie schon von Weitem "Bianca, bitte lies mich!". Ich bin dieser Bitte nur zu gerne nachgekommen und freue mich, diese Entscheidung getroffen zu haben! =)

Aus der Ich-Perspektive begleiten wir die Protagonistin Teresa (genannt Tess) in einer Welt, die vollkommen verändert ist. Blutspenden, Labore, eine Stadt geteilt in Mitte und Rand. Mittendrin Tess - abgelehnt vom Labor und dadurch nicht nur kein guter Fang, sondern auch noch auf ihre junge Schwester angewiesen, die den Test zum Erhalt des Lebensstandards bestehen muss. 
Um ihrer Mutter etwas unter die Arme zu greifen, arbeitet sie am Rand als "Lehrerin". In der Mitte lernen sie normal in der Schule, während Kinder am Rand keine Bildung erhalten. Tess hilft ihnen Lesen und Schreiben zu lernen. Sie ist ein herzlicher Mensch, der, wie sich später herausstellt, auch mutig und tapfer sein kann. Eine wirklich sympathische Protagonistin, die in ein spannendes Abenteuer verwickelt wird. Abenteuer?! Es geht wohl eher um Leben und Tod...

Tess hat sich am Rand in einen Jungen verliebt - Lucas. Lucas geht zur Spende, wird angenommen und mit Tabletten auf seine regelmäßige Blutspende vorbereitet. Es ist eine Seltenheit, dass sich Randkinder überhaupt einstufen lassen, denn die Menschen am Rand wissen anscheinend mehr, als die sorglos lebenden Menschen in der Mitte.
Lucas ist ein netter Charakter, liebevoll und ehrlich. Er hatte für mich aber keinen Reiz als fester Freund, höchstens als bester Freund. Er war mir zu langweilig, aber das lag wahrscheinlich an einem anderen Charakter, den ich in mein Herz geschlossen habe ;-).

Gegen aller Vernunft wollen Lucas und Tess zusammen sein und eins führt zum anderen, bis sie plötzlich gejagt werden. Was zur Hölle ist nur los?

Tess ist völlig ahnungslos, zu sehr wurde sie in Geheimnisse gehüllt, von denen sie selber nichts weiß.

Sie machen sich auf um über die Grenze geschmuggelt zu werden. Besonders stechen hier zwei Typen hervor - Daniel und Carter. Naja, und Beatrice, eine alte Freundin von Lucas. Doch sie scheint ein eigenes Ziel zu verfolgen, Insgesamt war mir Bea mal sympathisch, mal weniger. Ich konnte sie sehr schwierig einschätzen und das blieb bis zum Schluss so.

Daniel war der harte Anführer und nicht gerade der netteste Zeitgenosse. Auch bei ihm war es ein reines Auf und Ab - Kann man ihm vertrauen? Doch nicht? Doch wieder? Ja? Nein? *seufz*

Kommen wir zu meinem "Schmachtboy". Carter! *dahinschmelz* Er ist einfach soooo.. und dann noch sooo. Achje ^^. Mutig, stark und offen. Ja, offen! Nicht verschlossen, kein Badboy. Er steht zu seinen Gefühlen, er kämpft für seine Gefühle und hier war der wichtige Unterschied für mich. Carter kämpft für seine Liebe, während Lucas zunehmend eher eine Memme ist. Man muss kein Badboy sein um mich für sich zu gewinnen, aber auf Jammerlappen stehe ich nicht so ^^. Gegen Carter kann Lucas aufgeben! So für mich ^^. 

Besonders ab der Hälfte des Buches, hört die Spannung kaum auf und Tess rennt von brenzlicher Situation zu hoffnungsloser Situation und zurück.

Nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere konnten mich durch Geheimnisse und eigenständigem Handeln überzeugen. Mir hat es gefallen, wie alles sich langsam zu einem Ganzen gefügt hat und wie sich die Beziehungen der Charaktere weiterentwickelt haben.

Die Autorin punktet mir ihrem lockeren, jugendlichen Schreibstil  und einer wirklich tollen Idee. Die Umsetzung ist perfekt gelungen und auch die ganzen Spenden/Blutsachen waren für mich leicht verständlich. Ob das so jetzt direkt möglich ist, kann ich nicht beurteilen - aber es ist immer noch ein Buch. Und wenn es Vampire gibt und Zombies, ist auch hier alles im Lot. ^^

Das Ende ist offen und es soll auch eine Fortsetzung geben. Ich persönlich kann es kaum erwarten und freue mich schon riesig darauf! =)


Fazit: 

Die Autorin beschreibt eine dystopische Welt und das tut sie wirklich hervorragend. Tiefsinnige Charaktere treffen auf eine hervorragende Idee und viel Emotionen! Die Spannung kommt auch nicht zu kurz und ich kann die ganze Geschichte rund um Tess wirklich nur empfehlen! =)

5 von 5 Pfotenherzen von mir



Habt ihr Tipps für mich für weitere großartige Dystopien? 

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Wochenteiler! Weihnachten rückt immer näher *freu*. 
Vielen Dank an Particia Rabs und Lovelybooks für die Leserunde! =)





Kommentare:

  1. Hallo, :)
    wow! Du klingst ja echt begeistert. Das freut mich, weil ich das Buch auch schon im Blick hatte, mir aber nie sicher war, ob es nun wirklich gut ist. Aber du hast mich überzeugt. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Marina,

      Es lohnt sich wirklich total! Freut mich, dass dir meine Rezi so gut gefällt *hihi* ^^

      Viel Spaß beim Lesen! =D

      Ganz liebe Grüße zurück!
      Bianca =)

      Löschen
  2. Das hört sich echt gut an! Normal hätte das Buch mich wohl eher nicht so angesprochen, weil es einfach schon sooo viel in diesem Bereich gibt und auch leider vieles, was mich danns ehr enttäuscht hat. Aber du hast mich jetzt mit diesem echt angefixt! :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment sind Dystopien ja wirklich total im Kommen ^^. Bisher bin ich noch ziemlich begeistert von dem Genre und ich kann dir dieses Buch nur empfehlen! =D

      Ganz liebe Grüße zurück! ♡

      Löschen
  3. Oh oh. Ich darf keine Rezensionen mehr von dir lesen...danach möchte ich am liebsten sofort zur nächsten Buchhandlung rennen und mir das Buch kaufen. :) Dabei habe ich doch noch so viele hier liegen...
    Super Rezension, ich freue mich schon auf die nächste :D
    Liebe Grüße, Anna (www.lovelylifeofanna.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, wie lieb von dir! Danke ^^. Bei einigen Büchern kann ich auch kaum widerstehen... mein SuB ist schon gigantisch genug und trotzdem gibt es so viele Must Reads, die ich noch nicht besitze *seufz*. ^^

      Das freut mich wirklich unglaublich zu hören! Danke! =D

      Einen schönen dritten Advent wünsche ich! =)

      Löschen
  4. sehr schöne Rezi! :) Das Buch hab ich schon lange auf meiner Wunschliste.

    Ich hoffe, du hattest schöne Weihnachtstage! :)

    Liebst,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyhey Marie! =)

      Vielen lieben Dank - es lohnt sich auf jeden Fall.

      Oha, bin ich spät dran.. *schäm*. Ja, hatte ich! Ich hoffe, du auch! =)

      Ganz liebe Grüße,
      Bianca =)

      Löschen