Dienstag, 9. Dezember 2014

[Rezension] Hunter's Moon - Der Mond des Jägers

Heyhey ihr Lieben! =)

Heute gibt es eine Rezension zu Hunter's Moon für euch. Viel Spaß beim Lesen! ;-)





Titel: Hunter's Moon - Der Mond des Jägers
Autor: Britta Strauss
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum: 01. Juni 2014
Preis: 14,90€ (Print)
             4,99€ (eBook)
         
Reihe: Nein








Klappentext: 

Die Rocky Mountains im Winter des Jahres 1795: Eine Handvoll Siedler kämpfen in der tief verschneiten Wildnis um ihr Überleben. Furchterregende Kreaturen streifen durch die Finsternis der Wälder und holen sich einen nach dem anderen. Die einzige Rettung für die verzweifelten Männer: ein Bündnis mit dem sagenumwobenen Jäger Kainah, der nicht weniger gefährlicher ist als die Bestien, die er verfolgt. Durch einen Hinterhalt wird Kainah dazu gezwungen, die Siedler des Forts zu beschützen, doch sein schwelender Hass droht den Männern zum Verhängnis zu werden. Nur Kate, die einzige Frau des Forts, durchbricht die eiskalte Mauer des Jägers. Ist ihre Liebe stark genug, um Kainahs tödliches Erbe zu bezwingen?


Meine Meinung: 

Nachdem das Cover und der Klappentext mich voll in ihren Bann gezogen haben, konnte ich es kaum warten das Buch endlich aufzuschlagen. Schon finde ich mich im Amerika des 18. Jahrhunderts wieder. Es ist kalt und Kate inmitten eines Forts im Wald die einzige Frau zwischen einigen Männern. 
Von Beginn an ist die Stimmung also kalt, gedrückt, einsam, düster und irgendwie traurig. Die ganze Situation wirkt so hoffnungslos und als dann noch gefährliche Bestien das Fort angreifen, scheint alles verloren. 

Trotzdem verliert Kate nicht den Mut - denn dieser ist einer ihrer vielen positiven Eigenschaften. Liebevoll und hilfsbereit treffen auf tapfer und mutig. Diese Frau hat Schmackes und ich habe es einfach geliebt sie als Protagonistin begleiten zu können! 

Ihr Onkel Williams ist ein, wie ich finde, eher undurchsichtiger Charakter. Insgesamt mochte ich ihn nicht so gerne, während ich am Anfang noch Hoffnung in ihn hatte, wurde diese nach und nach zerschlagen. Er ist irgendwie mürrisch und scheint einiges zu verbergen. Wie gesagt, wurde ich nicht so wirklich mit ihm warm, auch wenn er natürlich nicht so sehr Feind für mich war, wie die Bestien, die draußen lauerten... 

Als einzige Frau ist Kate im Fort natürlich heiß begehrt und daher ist es wichtig, dass sie (und ihre Unschuld) gewahrt werden. Neben ihrem Onkel (der sie im Frühjahr an den Mann bringen will), hilft dabei Daniel. Daniel ist ein Mann, der einiges hinter sich hat und war mir einfach nur sympathisch. Auch wenn er sich hin und wieder den ein oder anderen Schnitzer leistet, konnte das meine Sympathie ihm gegenüber nicht trüben. Er ist gewitzt, charmant und mutig. Und als einiger Mann im Fort weiß er, was Wasser ist ;-). 

Nachdem die Situation mit den Bestien immer aussichtsloser wirkt, kommen die Männer zur Besinnung und holen Hilfe. Hilfe, die sie eigentlich nicht annehmen wollen, denn erstens ist ihre Hilfe ein Indianer (Konflikt Rothaut gegen Weißer Mann) und zweitens soll er Teufelsbrut sein (das Fort glaubt an Gott und dieser Indianer ist nun mal ziemlich unheimlich und irgendwie nicht menschlich ^^). Mein Interesse war geweckt und als Kainah auftaucht, hört die Spannung nicht mehr auf. Ja, er ist mystisch. Ja, er verbirgt was. Ja, er ist heiß. Ja, ich schmachtete. ;-)
Kainah ist ein ruhiger Charakter, cool und undurchdringbar und eigentlich unzerstörbar. Eigentlich! Unsere Protagonistin und ihn verbindet mehr, als es scheint und ihre Entwicklung ist einfach nur unglaublich gut gelungen. 

Natürlich gibt es noch einige Nebencharaktere, die auch wirklich gut ausgearbeitet sind für den Anteil in der Geschichte, in der sie auftreten. Liam, Gunter und Andrews zum Beispiel. Alle drei Männer des Forts und alle drei so verschieden und doch so gleich. 

Es hat mir unglaublich gut gefallen, wie die Autorin die verschiedenen Charaktere in Szene gesetzt hat. Die Beziehungen sind gut durchdacht und liegen nicht immer klar auf der Hand und es kommt öfter die Frage auf: Ist Blut wirklich dicker als Wasser?

Zur Altersempfehlung habe ich nichts direktes gefunden, aber ich würde den jüngeren Lesern vielleicht abraten. Neben ordentlich Blut und zerspringenden Knochen, gibt es auch die ein oder andere ziemlich "heiße" Szene, die, ebenso wie die Kampfszenen, unglaublich gut beschrieben sind. 

Insgesamt ist einfach alles gut beschrieben und umgesetzt - die Umgebung, die Charaktere, die Angst, die Hoffnung, der Kampf, die Liebe. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und musste besonders spannende Szenen einfach meinem Freund vorlesen. ich musste das Gefühl dieses "Gepacktseins" einfach teilen. Vielen Dank an der Stelle für dein Ohr ;-). ^^

Neben dem unglaublich guten Schreibstil, kann die Autorin auch mit der Überraschung punkten. Immer wenn ich dachte, dass ich nun endlich weiß was los ist, wie es ausgehen wird, was passieren wird, hat mich Britta Strauss eines besseren belehrt und setzte mit Überraschung und interessanten Wendungen die Spannung fort und hielt mich an die Seiten gebunden. 

Selbst mit dem Ende musste sie mich aus meinem "Ha! Ich weiß, was passiert!" rausreißen und mich einfach mal mit geöffnetem Mund zurücklassen. 

Das Gefühlschaos in diesem Buch ist vorprogrammiert, ich habe hier einfach alles durchlebt und war am Ende einfach nur fertig. Liebe& Hass, Kampf & Frieden, Distanz & Nähe, Familie & Fremde, Angst & Mut, Stärke & Schwäche, gezähmt & wild. Ein Auf und Ab von Gefühlen, aber einfach nur unglaublich gut! =)


Fazit: 

Starke Charaktere treffen auf eine unglaublich tolle Story. Der Schreibstil ist mitreißend und die Überraschung vorprogrammiert. Für nicht ganz junge Leser der Fantasy mit heißen und blutigen Elementen einfach nur zu empfehlen!

5 von 5 Pfotenherzen von mir. 



Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? =) 

Habt einen wundervollen Dienstag!

Ich bedanke mich herzlich beim Drachenmond Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares! =)


Kommentare:

  1. Wahnsinn, eine tolle Rezi, danke! Ich bin ja eigentlich so gar kein Fan von Geschichte in der Vergangenheit, aber allein das Cover und deine Beschreibung hat mich überzeugt :) Ab auf die WuLi :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich unglaublich zu hören! Vielen Dank! =D Ich bin schon sehr gespannt, wie es dir gefallen wird - es lohnt sich wirklich! =)

      Ganz liebe Grüße ♥

      Löschen
  2. So. jetzt MUSS ich das Buch haben. Was für eine tolle Rezi. Das Buch wandert sofort auf meine Wunschliste, du hast mich total angefixt. :) Bei jedem Wort habe ich mich mit dir gefreut. Danke :)
    Liebe Grüße,
    Anna von www.lovelylifeofanna.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass es bloß nicht warten! =D Ich habe dir zu danken, für die lieben Worte - ein schönes Kompliment für mich als Rezensentin! =)
      Wenn es so weit ist, wünsche ich dir viel Spaß mit dem Buch! =D

      Ganz liebe Grüße zurück,

      Bianca =)

      Löschen
    2. Ist schon gekauft :) Ich bin schon sehr gespannt ;)

      Löschen
    3. Uiii, klasse! Schreib mir auf jeden Fall, wie es dir gefällt! =D

      Löschen