Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Rezension] Beastly

Heyhey ihr Lieben!

Heute habe ich eine Rezension zum SuB Voting Buch für den Monat Oktober - also: Geschafft! YAY! Danke noch mal für all eure Stimmen! =D 






Titel: Beastly
Autor: Alex Flinn
Verlag: Baumhaus
Erscheinungsdatum: 24. Juli 2010
Preis: 7,99€ (Print)
           6,49€ (eBook)

Reihe: Nein







Klappentext: 

Kyle Kingsbury ist eine Bestie, die nachts durch New York streift – als hässliches Monstrum. Doch Kyle war nicht immer so. Er war mal ein Junge, mit dem jeder andere gerne getauscht hätte, ein gutaussehender, reicher und bei vielen Mädchen beliebten Kerl, aber er war auch arrogant, eingebildet und überheblich. Zur Strafe wurde er dazu verflucht, dieses grässliche Biest zu sein – jetzt kann ihn nur noch die Liebe von diesem Fluch erlösen.
Quelle: Baumhaus


Meine Meinung: 

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch lesen soll. Als Adaption von "Die Schöne und das Biest" habe ich sofort gedacht: JA! ^^ Aber aus Sicht von IHM?! Ich bin doch eher die Sie-Leserin. Egal, völlig neutral (naja, fast) bin ich also an diese Märchenadaption ran gegangen. Die Schöne und das Biest im modernen New York. 

Aus Sicht von Kyle Kingsbury lernen wir das Leben eines verwöhnten und oberflächlichen Jungen kennen. Reich, gut aussehend und mega arrogant. Ein verdammt unsympathischer Typ und ich habe wirklich nur auf den Fluch gewartet ^^. Der kam auch schon recht fix, die ganze Handlung kommt ziemlich zügig voran, das Buch umfasst mit seinen etwas über 300 Seiten ca. 2 1/2 Jahre. 
So begegnet der gute Kyle recht schnell einer Hexe und die, wie sollte es anders sein, verwandelt ihn zur Strafe für seine Überheblichkeit und seine Oberflächlichkeit in ein Monster. Kyle das Biest. 

Kyle hat einen berühmten Vater - Mr. Schnösel Ich-bin-Nachrichtensprecher-und-habe-viel-Geld-aber-keine-Zeit-für-mein-Kind. Joa, unsympathisch der Mann, wirklich unsympathisch. Nachdem kein Arzt Kyle helfen kann und dem Vater sein Sohn, nunja, peinlich ist, wird dieser kurzum aus dem Apartment in ein abgelegenes Haus verfrachtet. Inklusive Haushälterin und blindem (!) Privatlehrer. Man möchte doch nicht, dass jemand diesen Sohn sieht, oder?! (Naja, außer der Haushälterin, die aber ordentlich Geld für ihr Schweigen bekommt.) 

Und nachdem kein Arzt etwas tun kann und Kyle sehr viel Zeit zum Nachdenken hat, heckt er eine Art "Plan" aus. Die Hexe hat ihm nämlich eine Möglichkeit gegeben den Fluch wieder loszuwerden - er muss ein Mädchen finden. Er muss sie lieben und sie muss diese Liebe erwidern. Zwei Jahre hat er Zeit den "Kuss der wahren Liebe" zu erhalten. Naja, wir kennen das alle ;-). 

Das Mädchen, das er sich aussucht heißt Lindy - Bücherwurm, total lieb und praktisch die Unschuld vom Lande, wäre da nicht ihr Drogendaddy. Der "verkauft" Lindy nämlich praktisch und während sie am Anfang Gefangene in Kyles (mittlerweile selbst umbenannt auf Adrian) Schloss ist, lernen sich die "Schöne" und das "Biest" nach und nach besser kennen. Dabei beschreibt unser Biest sie als vollkommen normal am Anfang. Am Anfang ;-). Ich fand Lindy als "Schöne" total toll. Sie hat mir sehr gut gefallen in ihrer Art und ich mochte es, wie sie Kyle/Adrian näher gekommen ist.


Ich muss sagen, die Sicht von Kyle/Adrian ist überhaupt nicht schlimm. Ich habe es mir bei Weitem nerviger vorgestellt, aber es war einfach nur gut. Die Autorin hat einen super Schreibstil, locker und witzig werden wir in diese Adaption gezogen und fiebern wirklich mit. Der Hauptcharakter macht eine ordentliche Verwandlung durch und sein ganzes Wesen wird praktisch neu erstellt während des Lesens. 

Zusätzlich lockern Chats das ganze Buch auf. Wir lernen andere Märchencharaktere über diesen Chat kennen, die ebenfalls verflucht sind oder sich verfluchen lassen wollen. Ziemlich humorvoll umgesetzt, konnte ich besonders an diesen Stellen ziemlich gut lachen. =) 

Zum Ende hin wurde es insgesamt ziemlich viel und auch ziemlich kitschig. Selbst ich habe da schon die Augen verdreht und ich vertrage wirklich viel in der Hinsicht! ^^


Fazit:

Eine solide Adaption von "Die Schöne und das Biest". Schnell, humorvoll, anders, etwas zu kitschig ^^. Mir gefällt der Schreibstil, die Sicht vom Biest und die Charakterentwicklung. Die Beziehungen untereinander konnten mich überzeugen und ich fühlte mich gut unterhalten. 

4 von 5 Pfotenherzen von mir.



Wie findet ihr Märchenadaptionen? Habt ihr den ein oder anderen Tipp für mich? 


Habt einen schönen Abend!

Kommentare:

  1. Hey liebste Bianca :)
    Ojeeeee Beastly, das erinnert mich daran, dass ich immer noch nicht den Film geschaut habe. Der ruht schon seit Ewigkeiten auf meinem DVD Stapel (Jaaaaaa ich habe einen ungeschauten DVD Stapel :D) und das obwohl ich ihn unbedingt haben wollte. Hmpf. Danke für die wunderschöne Rezension! ♥ Ich stehe voll auf Märchenadaptionen, mir haben besonders gut natüüüürlich die Cinder Reihe von Marissa Meyer, Marmorkuss von Jennifer Benkau und So Wie Kupfer und Gold von Jane Nickerson gefallen :)

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo mein Lieblings-Pandachen! =)

      Ich habe den Film vor 2-3 Jahren mal gesehen und fand ihn wirklich gut. Nicht besonders, aber für einen gemütlichen Filmeabend absolut okay! =D (Psssst.. so einen Stapel besitze ich auch... ^^)
      Ich persönlich fand ja das Buch besser als den Film (so als Tipp ^^).
      Die Luna Chroniken werden diesen Monat von mir gelesen! Endlich! Ich kann es sowas von nicht erwarten! =D
      "So wie Kupfer und Gold" schaue ich mir auf jeden Fall noch mal näher an! Danke für deinen lieben Kommentar! =)

      *knuddel zurück* ♥

      Löschen
  2. o.O Mein Weltbild bricht zusammen! ..."etwas zu kitschig"... und sowas aus deinem Mund. Ich fass es nicht. Vielleicht solltest du es dir doch noch einmal mit "Selection" überlegen. :P
    Auf jeden Fall eine tolle Rezension. Ich hab das Buch zwar nicht gelesen, aber ich hab den Film gesehen! Cool oder? :D Ich bin ja so stolz auf mich... ja wayne... Jedenfalls fand ich den Film so lalala. Ich mag den Schauspieler nicht.
    So das war Nummer eins, aber ich muss jetzt gleich Mittagsschlaf machen. :-/

    Drück dich! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, aus meinem Mund - an sich schön kitschig, aber es passte nicht zum Charakter, wie ich finde ^^. "Selection" wird mir ganz bestimmt gefallen. Ich steh auf sowas! =D
      Sehr cool! Den Film habe ich auch gesehen, aber das Buch gefiel mir besser! =)

      Ruh dich brav aus und hab süße Träume! ^^

      *knuff* ♥

      Löschen
  3. Huhu Bianca!
    Ich finde, der Kitsch hält sich bei Beastly echt noch in Grenzen :D Ich fand es echt schön, aber deine Rezi gefällt mir auch sehr. Generell ein sehr schöner Blog und ein tolles Design, ich habe mich dann mal eben dauerhaft bei dir niedergelassen ;)
    xoxo,
    Rachel von www.chellushsbookworld.blogspot.de

    AntwortenLöschen