Mittwoch, 4. Juni 2014

[TAG] Wie viel liest du?

Heyhey ihr Lieben!

Wir wurden von der wundertollen Katja getaggt und das, bevor unser Blog überhaupt online ging. =D
Unsere Reaktion: Läuft! ^^ (Wie gut, dass Katja uns so eine Starthilfe gibt)
Wir machen natürlich gerne mit und bedanken uns recht herzlich fürs taggen! =)



Kommen wir also zu den neun Fragen: 

1) Wie erfährst du von Büchern die du lesen möchtest?
Esther: Definitiv am ehesten durch Blogs. Allerdings schaffen es auch die lieben Kollegen sehr gut mir Bücher ans Herz zu legen. Mittlerweile packe ich auf Arbeit so oft Neuerscheinungen aus, dass mein Wunschzettel aus allen Nähten platzt :)

Bianca: Am meisten durch andere Blogs und Newsletter von diversen Verlagen. Besonders bei Katja füllt sich meine Wunschliste immer mehr. Was tust du mir nur an?! ^^

2) Wie bist du zum Lesen gekommen?
Esther: Meine Mama ist Lehrerin - das sagt doch alles oder?! Ich wollte so schnell wie möglich die wunderbaren Bücher selbst lesen und meine Mama hat mir sehr erfolgreich schon vor der Schule das Lesen beigebracht. Meine Eltern konnten mich von Anfang an fürs Lesen begeistern und dafür bin ich ihnen endlos dankbar. Wie viele fantastische Welten mir entgangen wären ohne diesen Enthusiasmus aller Beteiligten, kaum vorzustellen. Glücklicherweise hatten wir eine schöne Bibliothek, die ich regelmäßig unsicher gemacht habe. Mein Papa arbeitete in der Nähe und durfte dann die Bücherstapel nach Hause kutschieren. Ihr müsst euch vorstellen, dass ich kaum über den Stapel gucken konnte im Normalfall - mehr als ein paar Häuser weiter konnte ich die partout nicht schleppen :D

Bianca: Ähm. Ich habe schon immer viel gelesen. Meine Mutter hatte so ein Mitlese-Buch von Aschenputtel. Da gab es einen Vorleser (auf einer Schallplatte, Mama hat das allerdings auf Kassette "überspielt") und ein riesiges Buch mit vielen Bildern und Text (und ich meine riesig! Das war größer als A3 ^^). Naja, und ich habe dann gestartet laut "mitzulesen". Nach mehrmaligem Hören der Kassette, wusste ich was als nächstes kommt und habe es mir so (und mit Mamas Hilfe natürlich) beigebracht. Ru Ru, Blut ist im Schuh... Joa ^^. Danach gab es kein Halten mehr und ich konnte schon perfekt lesen, bevor ich eingeschult wurde. Die Bücherhallenkarte war mein bester Freund und ich habe alle Kinderbücher gelesen, die mir in die Finger gekommen sind. Meine Deutsch-Lehrerin war so begeistert von meiner Leseleidenschaft, dass sie mir private Bücher ausgeliehen hat und ich nach dem Lesen der Klasse davon erzählen sollte. Was für eine schöne Zeit... ^^

3) Hat sich dein Buchgeschmack verändert als du älter wurdest?
Esther: Naja Hanni und Nanni waren tatsächlich irgendwann nicht mehr so spannend ;) Allerdings habe ich schon sehr früh mit Thrillern angefangen auch wenn meine Eltern wohl lieber gesehen hätten, dass ich etwas 'sinnvollere' Literatur lese. Mittlerweile lese ich auch wieder sehr viele Jugendbücher und Fantasy. Ich erwische mich aber regelmäßig dabei, dass ich durch Kinderbücher und Bilderbücher blättere und gefesselt bin von den wunderschönen Geschichten.

Bianca: Ja! Abgesehen davon, dass man irgendwann keine Kinderbücher mehr gelesen hat, war ich früher kein bisschen Fantasy-Fan. Ich habe als Teenie gerne historische Liebesromane gelesen, wie meine damalige beste Freundin auch. Da haben wir einmal ein paar erotische historische Liebesromane erwischt (und das mit 13 Jahren...) und die haben uns wirklich... geschockt. Heute kann ich sowas lesen und mein Lieblingsgenres ist Jugendfantasy und Dystopie - damit konntest du mich früher jagen ^^. 

4) Kaufst du regelmäßig Bücher, wenn ja wie oft?
Esther: Ja also *ähm* ich doch nicht *hüstl*. Wenn man in einer Buchhandlung arbeitet, ist es nicht sehr leicht zu widerstehen. Außerdem gibt es ja noch Rebuy, Ebay, Mängelexemplare und die unbändige Lust einfach ein tolles Buch zu kaufen :) Erst vor ein paar Tagen habe ich drei 'normale' Bücher gekauft und vier Mängelexemplare. Da das Geld leider noch nicht von kleinen Wichtelchen vor meiner Tür abgelegt wird, muss ich nun aber mal eine Pause einlegen.

Bianca: Was heißt regelmäßig ^^? Ich könnte ständig Bücher kaufen, aber 1) kein Geld und 2) nicht so viel Zeit zum Lesen. =) Also ich habe keine festen Tage und wenn ein Monat mal ohne Buchkauf von statten geht, ist das auch mal ganz gut. Anfang des Jahres hatte ich aber einen heftigen Schub (waren aber hauptsächlich Mangas *phew*). 

5) Wie bist du zum Booktuben/Buchbloggen gekommen?
Esther: Unser Blog ist ja noch in ganz kleinen Kinderschühchen, aber so ein Bücherblog hat mich schon länger gereizt. Nun gibt es ja nicht nur uns mit diesem Gedanken und so war es bis jetzt nur eine kleine, feine Idee und dann hab ich Bianca kennen gelernt :D

Bianca: Dieser Blog ist ja noch gaaaanz neu und ich habe schon lange mit dem Gedanken gespielt und Bücher auch gerne mal auf meinem Nagelblog eingebracht. Da ich alleine aber niemals einen Bücherblog füllen könnte (zu unregelmäßige Leseschübe), brauchte ich eine zweite Person. Und dann kam Esther... der Rest ist Programm ;-). 

6) Wie reagierst du wenn du das Ende von einem Buch überhaupt nicht ausstehen kannst?
Esther: Najaaa das Leben geht weiter :) Meistens muss mein Freund darunter leiden und ertragen, dass ich ihm das Buch in Kurzform erzähle und mich dann beschwere, dass das Ende unerträglich ist.

Bianca: *seufz* Buch weglegen und am besten gleich ein neues Buch starten. Was soll ich machen?! Vielleicht sollte ich mal eine Petition ins Leben rufen, indem man Autoren auffordert das Ende umzuschreiben ^^. 

7) Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite um zu wissen ob es ein gutes Ende gibt?
Esther: Nein. Ich neige eher dazu quer zu lesen, wenn mich die Geschichte langweilt. Wenn ich ein Buch abbreche, interessiert mich meist auch das Ende nicht. Generell lese ich aber nie das Ende (vor dem Ende).

Bianca: Nächste Frage bitte! ;-) (Jaja, ich weiß.. wie kann man nur?! Aber ich kann! Ist ganz einfach ^^.)

8) Hast du manchmal Leseflauten?
Esther: Ja auf jeden Fall. Dann sitz ich auf der Couch und surfe im Internet oder kümmere mich um neue Bücher, statt zu lesen : / Dabei habe ich so viele Bücher, die ich (eigentlich) alle lesen möchte. Dann überwältigt mich manchmal das "Bequemlichkeitsmonster" und ich will nicht mal aufstehen, um mir ein Buch zu holen. Wenn das dann mehrere Tage hintereinander passiert, ist das schon eine unangenehme Leseflaute.

Bianca: Flauten nicht, nein. Dieses Jahr hat zum Beispiel sehr schlecht gestartet und ich bin auch im Moment nicht zufrieden. Aber insgesamt war dieses Jahr schon so verdammt viel los, dass das Lesen einfach liegen bleiben musste. Und wenn mal Zeit da war und ich angefangen habe, sind mir die Augen zugefallen. Was war die Frage noch?! Achso: Es gibt bei mir keine freiwilligen Leseflauten und ich hoffe, dass der Blog mir hilft wieder so viel zu lesen, wie ich auch gerne möchte! ^^

9) Passt sich deine Bücherauswahl an eine Jahreszeit/fest/Ereignis an?
Esther: Nein im Allgemeinen nicht. Manchmal gibt es ja jahreszeitenabhängige (uff, langes Wort) Challenges/ Gewinnspiele und da kommt es dann vor, dass ich z.B. an Halloween etwas gruseliges lese.

Bianca: Och, eigentlich nicht. Gut, ich habe noch keine Weihnachtsgeschichten im Sommer gelesen (also Geschichten wo das auch ganz zentral ist), aber ansonsten ist es mir egal ob es im Sommer schneit oder im Winter die Sonne scheint. Ist doch auch mal schön =).




Wir taggen erst mal keine weiteren Leute, aber jeder darf gerne mitmachen und uns einen Kommentar hinterlassen. Wir freuen uns darauf! =)


Genießt den Wochenteilertag, bald ist schon wieder Wochenende ;-).


Kommentare:

  1. Hey ihr zwei,
    ich freu mich das ihr mitgemacht habt. War toll eure Antworten zu lesen.
    Bianca, Bianca... man liest doch nicht das Ende eines Buches vorher. (Sollte selbst ganz ruhig sein!) :D
    Ich bin zu der Idee gekommen meinen Blog umzubenennen. Katja´s Wunschlistenfutter oder so... :D Ist ja schrecklich wie ich immer vorgeschoben werde, wenn es um Wunschlisten geht. :P

    So ich bin mal mein neues Lesezeichen ausprobieren. ;)

    Fühlt euch gedrückt! ♥ Einen schönen Start ins Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm, naja... also wenn ich ganz ungeduldig bin.. dann passiert es ganz einfach. Da schlägt sich das Ende praktisch selbst auf! O.o Verrückt!
      Den neuen Blognamen finde ich ganz klasse und ich unterstütze diese Idee. Vielleicht solltest du auch gleich Tipps geben, wie man mehr Zeit bekommt fürs Lesen. Wo im Alltag kann man wertvolle Lesezeit einsparen? ^^


      Ich freu mich, dass es angekommen ist! =) Ist es nicht süß, wie er über die Buchkante guckt und auf dich wartet? :-P


      *knuff* und sonnige Grüße! =) ♥

      Löschen